Abmahnung wegen Verwendung fremder Texte bei eBay-Angeboten

Urheberrecht

Texte, beispielsweise in Form von Artikelbeschreibungen, sind dann urheberrechtlich geschützt, wenn die sog. Schöpfungshöhe erreicht ist. Es kommt keinesfalls auf die Länge des Textes an, sondern vielmehr darauf, ob der Text ein gewisses Maß an Individualität aufweist. Ob dies der Fall ist, lässt sich nur im Einzelfall beurteilen. Je länger ein Text ist, desto eher wird von einem Schutzrecht ausgegangen werden können und je individueller er verfasst wurde, desto wahrscheinlicher ist ein Schutzrecht.

Doch auch wenn kein urheberrechtlicher Schutz vorliegt, kann die Übernahme fremder Texte u.a. auch gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen.

Neben möglichen strafrechtlichen Konsequenzen wird der Urheber bzw. Rechteinhaber den Verletzer in der Regel zivilrechtlich abmahnen. Der Urheber bzw. Rechteinhaber kann Auskunfts-, Beseitigungs-, Kostenerstattungs-, Schadens- und Unterlassungsansprüche geltend machen. Es empfiehlt sich solche Abmahnungen sehr ernst zu nehmen und sich dringend rechtlichen Rat einzuholen, sowie die Abmahnung rechtlich überprüfen zu lassen.

Letzte Aktualisierung: 01.07.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.640 Beratungsanfragen

Klasse, sehr ausführlich und verständlich beantwortet! Danke!

Verifizierter Mandant

Dank für die schnelle Antwort. Zwar gibt es im Detail für die Mieterin noch belastende Sachverhalte, was aber an der gesamten Situation wenig ände ...

Verifizierter Mandant