AnwaltOnline - Problem gelöst.
AnwaltOnline Direkt: Anmelden Registrieren

Behindertengerechte Nutzung der Mietsache

Nach § 554a BGB kann der Mieter vom Vermieter die Zustimmung zu baulichen Veränderungen oder sonstigen Einrichtungen verlangen, die für eine behindertengerechte Nutzung der Mietsache oder den Zugang zu ihr erforderlich sind. Der Mieter muß ein “berechtigtes Interesse“ an einer derartigen Umgestaltung haben. Wann ein solches Interesse vorliegt, ist für den jeweiligen Einzelfall zu entscheiden. Es wird wohl in jedem Fall bei Rollstuhlfahrern zu bejahen sein, die beispielsweise eine Rampe benötigen, um Zugang zur Wohnungstüre zu bekommen.
Sie benötigen für den vollständigen Aufruf dieser Seite einen Zugang zum Bereich Mietrecht
 Passwort:  
Passwort vergessen? - Zugangsverwaltung 

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?
Anmelden Melden Sie sich jetzt an - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich
Wir lösen Ihr Rechtsproblem!
Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine anwaltliche Beratung.


AnwaltOnline wird empfohlen von Business Vogue und vielen anderen Unternehmen, Organisationen und Institutionen
Das könnte Sie auch interessieren
Kein Außenaufzug bei Wertminderung! Seniorengerecht bedeutet nicht barrierefrei
Neues in Sachen Mietrechtsreform
Kostenloser Newsletter zum Mietrecht:
 

RSS-Feed zum Mietrecht  | Nach Oben