Fehlverhalten des Busfahrers

Reiserecht

Einen Reiseveranstalter trifft keine generelle Überwachungs- oder Einstandspflicht für das Verhaltens des Busfahrers eines selbstständigen Bus-Unternehmens. Er muß daher für Schäden, die dem Reisenden durch einen vom Fahrer verschuldeten Unfall während des Transfers zum Hotel enstehen, nicht aufkommen.

LG Frankfurt/Main, 19.02.1996 - Az: 2/24 S 145/95

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom SWR / ARD Buffet

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.900 Beratungsanfragen

Vielen Dank für die sachlich fundierte Beratung.Bei Bedarf/Gelegenheit werde ich Sie weiter empfehlen.

Verifizierter Mandant

danke ich muss nun auf den abgeschlossenen Mietvertrag abwarten wie der abgefasst ist

Rolf Schwegler, Hilzingen