Bordverweis wegen Whiskey?

Reiserecht

Ein Bordverweis vom Kreuzfahrtschiff ist bei einem reinen Verstoß gegen die Hausordnung oder Anweisungen des Schiffspersonals nicht gerechtfertigt, wenn das Verhalten des Reisenden keine Auswirkungen auf Schiff, Besatzung und Passagiere hat.

Vorliegend wollte der Reisende in Oslo mit zwei angebrochenen Flaschen Whiskey an Bord gehen. Hierbei setzte sich der Reisende über das Sicherheitspersonal, dass die Flaschen gefunden und mit Klebeband versiegelt hatte, hinweg und nahm die Flaschen wieder an sich. Am folgenden Tag wurde er deshalb mit seiner Begleiterin vom Schiff verwiesen. Die Reisenden buchten daraufhin einen Flug zurück nach Zürich und klagten später.


Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.612 Beratungsanfragen

Die Beratung war hervorragend und ausführlich !!!

Verifizierter Mandant

hat alles prima funktioniert - vielen Dank

Verifizierter Mandant