Flugannullierung - Mitteilung über Reisebüro

Reiserecht

Eine Fluggesellschaft kann einen Reisenden auch über das Reisebüro über die Annullierung eines Flugs unterrichten. Erfolgt die Mitteilung mindestens zwei Wochen vor dem Abflug, so besteht kein Anspruch auf eine EU-Ausgleichszahlung.

Die einseitige Abänderung der Leistungszeit, bzw. die Mitteilung zu der vereinbarten Leistungszeit nicht zu leisten stellt eine Pflichtverletzung gemäß § 280 I S.1 BGB dar.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom Ratgeber WDR - polis

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 126.377 Beratungsanfragen

Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe in dieser Mietauseinandersetzungen. Sollte ich wieder einmal mit einem Rechtsproblem konfrontiert sein, werde ...

Verifizierter Mandant

Vielen Dank für Ihre umfassende Antwort auf unsere Nachfrage. Damit ist für uns soweit alles geklärt. Ihren Service können wir auf jeden Fall weit ...

Verifizierter Mandant