Annullierung bei um sieben Stunden verspätetem Abflug

Reiserecht

Ein Flug ist als nicht fortgesetzt und somit als annulliert anzusehen, wenn sich nach dem äußeren Erscheinungsbild und infolge einer erheblichen Zeitspanne zwischen geplantem Abflug und tatsächlichem Start (hier: gut sieben Stunden) keine Identität zwischen Planung und Durchführung des geplanten und des durchgeführten Fluges mehr feststellen lässt. Dies gilt auch dann, wenn die Flugnummer beibehalten wurde.

Der Flug kann auch nicht als Fortsetzung eines verspäteten Fluges angesehen

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Monatsschrift für Deutsches Recht

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.985 Beratungsanfragen

Ich war sehr skeptisch .... bin aber eines besseren belehrt worden. Vielen Dank !

Katrin Vieser, Freiburg

Sehr hilfreiche und detaillierte Antwort

Verifizierter Mandant