Reiserecht

[AnwaltOnline - Reiserecht Oktober 2002]

************************************************************
* AnwaltOnline - Reiserecht                   Oktober 2002 *
* von https://www.AnwaltOnline.org                          *
* ISSN: 1511-8975                                          *
************************************************************

Dieses Abonnement ist für Sie völlig  k o s t e n f r e i.
Wie Sie kündigen können, steht am Ende dieser email.

************************************************************

In dieser Ausgabe:

*1* Interessante Urteile & Neues

*2* Das Thema des Monats

*3* Mehr von AnwaltOnline

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

*5* Disclaimer

************************************************************

*1* Interessante Urteile & Neues

>> Anfechtung der Reisebestätigung

 Der Reiseveranstalter kann eine Reisebestätigung wegen
Irrtums anfechten, die infolge fehlerhafter Eingabe des
Buchungscodes in den Computer durch das eingeschaltete
Reisebüro einen zu niedrigen Reisepreis ausweist. Eine der-
artige Anfechtung hat zur Folge, dass ein Vertrag zu den
Konditionen der angefochtenen Reisebestätigung nicht zu-
stande kommt. Der Reisende kann die Durchführung der Reise
zu den Konditionen nicht verlangen.

AG Bad Homburg, Urt. v. 4.7.2001, Az.: 2 C 677/01-21

>> Unterbringung in unteren Etagen / Unzureichende
   Klimatisierung

 1. Wird ein Reisender im 2. Stock eines fünfstöckigen
Hotels untergebracht, obschon Unterbringung in einer der
oberen Etagen vereinbart war, rechtfertigt dies die
Minderung des Reisepreises für jeden Tag der Unterbringung
um 5% des Reisepreises. Hinzu kommt eine Minderung in Höhe
des hälftigen Tagesreisepreises für den Umzugstag in das
obere Stockwerk.

2. Führt die Klimatisierung in einem Hotel auf Gran Canaria
zu einer Temperatur von immer noch 25,6 Grad, so kann
hieraus eine Minderung von 5% des Reisetagespreises abge-
leitet werden.

AG Bad Homburg, Urt. v. 11.6.2002, Az.: 2 C 718/02 (19)

>> Eigenmächtige Verlängerung des Hotelaufenthalt während
   Pauschalreise

 Verlängern Pauschalreisende den Aufenthalt am Urlaubsort
eigenmächtig durch Absprache mit dem Hotel, ist der Reise-
veranstalter nicht verpflichtet, den Rückflug in die Heimat
zu dem vom Reisenden gewählten späteren Termin zu gewähr-
leisten. Dies entschied das Amtsgericht Bad Homburg in
einem Fall, in dem der vom Reisenden gebuchte Urlaub auf
Kuba mit dem Rückflug am 14. Februar enden sollte. Die
Kläger verlängerten allerdings am Urlaubsort ihren Aufent-
halt um fünf Tage, obgleich der Reiseleiter sie darauf
hinwies, dass ein Rückflug zu dem vom Kläger gewählten
späteren Termin nur dann möglich sei, wenn im Flugzeug noch
Sitzplätze frei sein sollten. Da dies letztlich nicht der
Fall war, konnten die Kläger erst am 23. Februar nach
Deutschland zurückfliegen. Ihre Schadenersatzklage wies das
Gericht als unbegründet ab, weil der beklagte Reiseveran-
stalter einen Rückflug am 19. Februar nicht geschuldet habe.

AG Bad Homburg, Az.: 2 C 1985/01 (20)

Bei AnwaltOnline Direkt finden Sie diesen Monat zusätzlich:
>> Keine Liegestuhlgarantie
>> Preisnachlass bei "Hängebett"

Für EURO 1,92 im Monat sind auch Sie dabei! (Nur Jahres-
abonnement möglich) - AnwaltOnline Direkt

Weitere Urteile

>> Länderbericht in Kooperation mit travel24.com

 Nord - Thailand & Laos: Reise an den Rand der Zeit

Die Bergwelt im Norden Thailands verspricht Begegnungen mit
alten Traditionen und eine Reise an den Rand der Zeit. Das
pralle Leben überrennt jeden, der in Chiang Rai, der Haupt-
stadt von Thailands nördlichster Provinz, aus dem Flugzeug
steigt – ob beim Neujahrsfest "Songkran" im April, das mit
einer riesigen Wasserschlacht gefeiert wird, auf einem der
vielen Essensmärkte oder einfach nur im Straßengewühl
zwischen Mopeds und Tuktuks. Später, auf dem Weg zu den
Bergvölkern scheint die Stadt dann Lichtjahre entfernt.

Götter und Geister

Eine halbe Million Menschen zählen die "Chao Khao", die
Bergvölker, im Norden des Landes. Manche halten sich ver-
steckt, andere hat die Regierung zwangsumgesiedelt, um die
Brandrodung und den Opiumhandel in den Griff zu bekommen.
Die Meo, Yao, Lahu, Lisu, Akha und Karen sind Völker mit
eigenen Traditionen, Gesetzen und Geistern. Und mit eigenen
Geschichten, die seit Generationen erzählt werden: von A E
Ma, der Frau, die die Erde, und G’ui Sha, dem Mann, der den
Himmel erschaffen hat. Von Baum-, Berg-, Tal- und Wasser-
geistern, die Menschen krank machen und die man mit
Schweine- und Hühneropfern besänftigt.

(C) 2002 travel24.com

Reisen buchen Sie bequem bei travel24.com:

************************************************************

*2* Das Thema des Monats

 >> Pflicht zur Anbringung des D-Schildes

Steuern deutsche Autofahrer ein Reiseziel außerhalb der
Europäischen Union an, benötigen sie für ihr Fahrzeug
weiterhin grundsätzlich das große ovale D-Schild. Insofern
ist unerheblich, ob das Fahrzeug schon über das neue Euro-
Nummernschild mit integriertem Nationalitätszeichen ver-
fügt, oder ob noch ein altes Kennzeichen angebracht ist.
Eine Ausnahme bildet die Schweiz. Dort reicht das kleine D
im Euro-Nummernschild aus.
Auch in den EU-Staaten besteht weiterhin die Pflicht zur
Führung des D-Schildes, wenn an Auto oder Motorrad noch die
alten polizeilichen Kennzeichen angebracht sind. Reisende,
die ohne das vorgeschriebene Nationalitätenkennzeichen
gefasst werden, müssen teils empfindliche Geldbußen ge-
wärtigen. So muss z.B. in Italien ein Verwarnungsgeld von
60 Euro bezahlt werden, in Österreich werden bis zu 35 Euro
fällig. In Tschechien schließlich werden Autoreisende ohne
D-Schild um 15 Euro "erleichtert".

Von der vorbezeichneten Pflicht sind lediglich diejenigen
Autofahrer befreit, deren Fahrzeug schon über ein EU-
Nummernschild verfügt und die in eines der 15 EU-Mitglieds-
länder reisen. EU-weit wird das alte Länderkennzeichen
durch das Eurokennzeichen mit integriertem blauen
Nationalitätszeichen ersetzt.

Im übrigen ist für das ovale D-Schild eine Breite von 17,5
und eine Höhe von 11,5 Zentimeter vorgeschrieben. Das
bedeutet, dass die im Handel erhältlichen kleinen D-Schilder
ebenso wenig erlaubt sind wie Schilder mit Landes- oder
Stadtwappen.

Quelle: ADAC

Bei AnwaltOnline Direkt finden Sie diesen Monat zusätzlich:
 >> Mängelabgeltung durch Gratisleistungen

Für EURO 1,92 im Monat sind auch Sie dabei! (Nur Jahres-
abonnement möglich) - AnwaltOnline Direkt

************************************************************

*3* Neues bei AnwaltOnline

1. Wie immer aktualisieren und ergänzen wir laufend unsere
   Urteilsdatenbank für Sie.

2. AnwaltOnline bietet mehr als Rechtsinformationen zum
   Reiserecht. Auch zu den Gebieten des Mietrechts,
   des Arbeitsrechtes, des Betreuungsrechts und des
   Familienrechtes erhalten Sie umfangreiche kostenfreie
   Informationen.

   Weiterhin bietet Ihnen AnwaltOnline die Möglichkeit,
   sich direkt von unseren Anwälten beraten zu lassen,
   sollten Sie Ihr Problem einmal nicht über unsere
   Website lösen können.
   Beratung

3. Sie nutzen unsere Webseiten häufig? Bleiben Sie immer
   auf dem neuesten Stand - AnwaltOnline Direkt sendet
   Ihnen via Mail alle Updates und die neuesten Informationen
   zu. Zusätzlich gibt es viele exclusive Extras auf unseren
   Seiten. Für nur EURO 22,99 / Jahr entgeht Ihnen nichts
   mehr - und das sind noch nicht mal EURO 1,92 im Monat!

   Alle AnwaltOnline Direkt Abonnenten erhalten zudem ange-
   forderte Beratungsleistungen ohne Vorauskasse.

   Wie Sie abonnieren und was Sie sonst noch von AnwaltOnline
   Direkt haben, erfahren Sie unter
   AnwaltOnline Direkt

4. Sie haben Interesse an anderen Rechtsgebieten?
   Abonnieren Sie doch einfach einen unserer kostenlosen
   Newsletter zum Thema Ihres Interesses:

   Arbeitsrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Mietrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Familienrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Reiserecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Betreuungsrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Verkehrsrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

5. Fragen und Meinungen mit anderen Besuchern austauschen?
   Nutzen Sie unser Forum, um Ihre Fragen zu stellen. Bitte
   beachten Sie hierbei, daß über das Forum keine Rechts-
   beratung durch Anwälte erfolgt. Die Fragen werden auch
   nicht von AnwaltOnline beantwortet.

   Forum für Fragen und Themen zum Reiserecht

************************************************************

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen

    Um AnwaltOnline zu kontaktieren oder einen
    Verbesserungsvorschlag zu machen:
    mailto:kontakt@anwaltonline.com

    Um das Abonnement zu kündigen, senden Sie eine email
    mit der Adresse, unter der Sie eingetragen sind an:
    mailto:leave-news@anwaltonline.org

    oder besuchen Sie https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

    Um zu abonnieren, senden Sie eine email an:
    mailto:join-news@anwaltonline.org

    oder besuchen Sie https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

    Wenn Sie Ihre Adresse ändern wollen, so tragen Sie sich
    mit Ihrer alten Adresse aus und abonnieren den Newsletter
    erneut unter Ihrer neuen Adresse oder besuchen Sie
    https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

    Für Werbung auf AnwaltOnline, senden Sie eine mail an:
    mailto:sales@anwaltonline.com

    Inhalte von AnwaltOnline auch auf Ihrer Webseite?
    Sprechen Sie mit uns - Wir haben Lösungen für jede
    Webseite.
    mailto:winter@anwaltonline.com?subject=Content-Anfrage

************************************************************

*5* (P) (C) 2002 AnwaltOnline

Dieser Newsletter darf nur vollständig und mit vorheriger
Genehmigung von AnwaltOnline veröffentlicht werden. Die
private, nicht-kommerzielle Weiterleitung ist ausdrücklich
gestattet. Verwendete Markennamen sind Eigentum des jeweiligen
Markeninhabers. Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und
Aktualität wird nicht übernommen. Urteile gelten nur für den
vorliegenden Einzelfall. Sie sollten nicht ohne rechtliche
Beratung auf den eigenen Fall übertragen werden.

************************************************************
Diese Publikation ist ein Service von https://www.AnwaltOnline.com

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom WDR2 Mittagsmagazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.487 Beratungsanfragen

Eine sehr schnelle und kompetente Beratung. Erwähnenswert zugleich, eine verständliche Text und Sprachwahl. Vielen Dank

Verifizierter Mandant

Vielen Dank für die wirklich schnelle und umfassende Beratung!

Verifizierter Mandant