Bahnreisen - Entschädigung bei Verspätung

Reiserecht

Für innerdeutsche Verbindungen kommt bei Verspätungen im Fernverkehr die "Kundencharta Fernverkehr" der Deutschen Bahn zum Zug. Im Gegensatz zur früheren Rechtslage, bei der kein einklagbarer Ansprich des Kunden gegen die Bahn bestand, dieser vielmehr lediglich auf Kulanz hoffen durfte, sieht nunmmehr die Kundencharta Fernverkehr eine Erstattung von 20% vor, wenn es zu mehr als 60 Minuten Verspätung kommt und diese nicht durch höhere Gewalt (Leitungsschaden, Sturm, etc.) verursacht wurde.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,79 von 5,00) - Bereits 95.674 Beratungsanfragen

Sehr freundlicher Kontakt mit der Kanzlei und überaus schnelle, sowie konkrete Beantwortung meiner Fragen durch Dr. jur. Voß. Für schnelle Klärung ...

Nico Baumbach, Feldkirchen

Sehr schnelle und umfangreiche Beantwortung meiner Fragen. Das eigentliche Problem ist zwar noch nicht gelöst, das liegt aber nicht an AnwaltOnlin ...

Verifzierter Rechtssuchender