Bahnreisen - Entschädigung bei Verspätung

Reiserecht

Für innerdeutsche Verbindungen kommt bei Verspätungen im Fernverkehr die "Kundencharta Fernverkehr" der Deutschen Bahn zum Zug. Im Gegensatz zur früheren Rechtslage, bei der kein einklagbarer Ansprich des Kunden gegen die Bahn bestand, dieser vielmehr lediglich auf Kulanz hoffen durfte, sieht nunmmehr die Kundencharta Fernverkehr eine Erstattung von 20% vor, wenn es zu mehr als 60 Minuten Verspätung kommt und diese nicht durch höhere Gewalt (Leitungsschaden, Sturm, etc.) verursacht wurde.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 109.807 Beratungsanfragen

Herzlichen Dank für die sehr ausführliche, schnelle und kompetente Hilfe. Gerade auch die sehr schnellen Antworten auf meine Nachfragen finde ich ...

Frank Bettin, Bonn

Die ganze Sache ist optimal für den Nachfragenden angelegt;geringer Zeitaufwand für mich und angemessene Kosaten bei schneller und guter Bearbeitu ...

Verifizierter Mandant