Sicherheit auf Europas Flughäfen

Reiserecht

Europas Flughäfen sollen noch sicherer werden. Die Kommission verabschiedete hierzu eine neue Rechtsvorschrift. Zum ersten Mal wird jetzt verbindlich vorgeschrieben, dass Flughafenpersonal beim Betreten von Sicherheitsbereichen durchsucht werden muss. "Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt getan, um die Sicherheit der Flüge von Flughäfen der EU zu verbessern. Mit dieser Maßnahme werden nicht nur die Standards in der gesamten EU generell angehoben, sondern auch international in diesem Bereich neue Maßstäbe gesetzt.
Es ist richtig und angemessen, das Flughafenpersonal zumindest den gleichen Kontrollen zu unterziehen wie die Flugpassagiere", so Vizepräsidentin Loyola de Palacio. Die neue Verordnung der Kommission legt fest, welche Flughafenbereiche im Hinblick auf strengere Sicherheitsanforderungen als "sensibel" einzustufen sind. Nach Auffassung der Kommission sollte dies zumindest für die Bereiche eines Flughafens gelten, die von durchsuchten abfliegenden Fluggästen betreten werden können oder wo Bordgepäck aufbewahrt werden kann.
Die Mitgliedstaaten haben jetzt maximal 5 Jahre Zeit, um die Verordnung in vollem Umfang anzuwenden. Mit dieser Maßnahme gehören die Länder der Europäischen Union zu den wenigen weltweit, in denen strenge Auflagen für die Durchsuchung von Flughafenpersonal gelten.

Quelle: PM EU-Kommission

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 120.779 Beratungsanfragen

Ich werde Sie weiterempfehlen - vielen Dank!!

Verifizierter Mandant

hat alles prima funktioniert - vielen Dank

Verifizierter Mandant