Nachträgliche Renovierung

Mietrecht

Falls ein Vermieter nach dem Auszug noch Kosten für Schönheitsreparaturen vom Mieter verlangt, muss dieser zahlen. Dies gilt selbst dann, wenn der Mieter vorher nicht ausdrücklich dazu aufgefordert wurde. Das geht aus einem Urteil des Koblenzer Oberlandesgerichts (OLG) hervor. 

Das Gericht entschied bei einer Zahlungsklage für den Vermieter. Im Mietvertrag war vorgesehen, dass der Mieter für Schönheitsreparaturen aufkommen müsse. Nach dessen Auszug renovierte der Vermieter die Wohnung, ohne den Ex-Mieter vorab zu informieren oder ihn dazu aufzufordern. Als er später die Kosten ersetzt haben wollte, wollte der Mieter nicht bezahlen.

OLG Koblenz - Az: 5 U 1787/98

Quelle: Focus Online

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.652 Beratungsanfragen

Die Beratung war schnell und gut, auch wenn das Ergebnis nicht so war wie erwartet verhinderte es unnötige weitere Bemühungen. Der Service war au ...

Verifizierter Mandant

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Beratung! Natürlich hätte ich mir ein anderes Ergebnis sehr gewünscht.Bin jetzt aber sehr gut Inform ...

Verifizierter Mandant