Verteilung der Verwaltergebühren

Mietrecht

Im vorliegenden Fall hatte die WEG-Versammlung beschlossen, dass die Verwaltergebühren künftig nicht mehr nach Einheiten, sondern nach Miteigentumsanteilen auf die Eigentümer umgelegt werden sollten. Dies hatte zur Folge, dass eine Eigentümerin nun plötzlich doppelt so viel Verwaltergebühren zu zahlen hätte. Die Betroffene erhob Anfechtungsklage.

Vor Gericht erhielt die Eigentümerin Recht - die Änderung des Kostenverteilungsschlüssels widersprach der ordnungsgemäßen Verwaltung.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von stern.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 128.896 Beratungsanfragen

Kurzfristige, qualitativ sehr gute Beratung; - kompetent, versiert und auch für einen Ratsuchenden, der meist nur mit medizinischem Jargon kommuni ...

Dipl.-Med.-Paed. Ernst Peter Beck

Alle meine Fragen, gestellt oder geahnt, wurden zügig, präzise und klar beantwortet! Mehr hatte ich nicht erwartet.

Verifizierter Mandant