WEG kann Hausverbot gegenüber Besuchern aussprechen!

Mietrecht

Will eine Wohnungseigentümergemeinschaft gegenüber einem Besucher eines der Eigentümer ein Hausverbot aussprechen, so darf kein milderes Mittel zur Verfügung stehen.

Im vorliegenden Fall war nach Ansicht der WEG von einem Besucher wiederholt ruhestörenden Lärm ausgegangen. Daraufhin sprach diese gegenüber dem Besucher ein Hausverbot aus. Die betroffene Eigentümerin klagte gegen den Beschluss und erhielt vor dem Landgericht Recht.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Monatsschrift für Deutsches Recht

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.779 Beratungsanfragen

Für Ihre schnelle und wirklich sehr gut schon aufschlussreiche Analyse möchte ich noch diesem Wege danken. Sie haben wir mit ihrer Aufgliederung d ...

T. Möller, Petershausen

Herzlichen Dank

Verifizierter Mandant