Steuerliche Behandlung von Renovierungskosten und Reparaturen zur Schadensbeseitigung

Mietrecht

Die Kosten, die ein Vermieter für Schönheitsreparaturen oder die Beseitigung kleinerer Schäden bzw. Abnutzungserscheinungen aufwenden muß, um eine bislang vermietete Wohnung für deren Eigennutzung umzugestalten, stellen grundsätzlich keine Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung dar. Allerdings können Aufwendungen zur Beseitigung eines Schadens, der die gewöhnliche Abnutzung der Mieträume deutlich übersteigt, als Werbungskosten anzusehen sein. Das gilt insbesondere, wenn der Vermieter einen durch den ehemaligen Mieter oder durch sonstige Dritte mutwillig verursachten Schaden beseitigt.

Behält der Vermieter einer Mietkaution ein, führt dies zu einer Einnahme im Rahmen der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Reparaturen, die der Vermieter unter Verwendung der einbehaltenen Mietkaution durchführt, sind grundsätzlich als Werbungskosten zu betrachten. 

BFH, 11.07.2000 - Az: IX R 48/96

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 128.420 Beratungsanfragen

Sehr schnelle und kompetente Beratung zu einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis.

Dr. Jutta Waizenegger, Isny

Für den Preis angemessen; detaillierte Beratung ohnehin eher schwierig über Internet

Verifizierter Mandant