Fahrrad

Mietrecht

Sofern keine anderen zumutbaren Abstellmöglichkeiten für Fahrräder des Mieters bestehen, ist ein uneingeschränktes Verbot des Abstellens von Fahrrädern auf Vorplätzen, Gängen und Treppen nicht zulässig. Lediglich ein Verbot, Fahrräder im Hausflur/Treppenhaus abzustellen ist zulässig (LG Hannover, 17.10.2005 - Az: 20 S 39/05). Die Mitnahme von Fahrrädern in die Wohnung ist grundsätzlich zulässig und kann dem Mieter nicht verwehrt werden, sofern keine andere zumutbare Abstellmöglichkeit besteht. Ein solches Verbot muss dann mietvertraglich oder in der Hausordnung festgehalten werden. Bei einem besonders wertvollen Fahrrad kann ausnahmsweise auch trotz anderweitiger Regelung eine Verwahrung im zur Wohnung zugehörigen Kellerraum zulässig sein.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Letzte Aktualisierung: 30.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom SWR / ARD Buffet

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.613 Beratungsanfragen

Perfekt, wie immer!

Olaf Sieradzki, Bad Hönningen

Die Beratung hat mir sehr geholfen, die Fragen einer Nachmeldungen für Schenkungen, die vor langer Zeit erfolgten, zu bearbeiten und mit dem FA zu ...

Verifizierter Mandant