[AnwaltOnline - Newsletter November 2003]

Mietrecht

[AnwaltOnline - Newsletter November 2003]

************************************************************
* AnwaltOnline - Mietrecht                   November 2003 *
* von https://www.AnwaltOnline.com                          *
* ISSN: 1619-7143                                          *
************************************************************

Dieses Abonnement ist für Sie völlig  k o s t e n f r e i.
Wie Sie kündigen können, steht am Ende dieser email.

************************************************************
In dieser Ausgabe:

*1* Interessante Urteile & Neues

*2* Das Thema des Monats

*3* Mehr von AnwaltOnline

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

*5* Impressum und Haftungsausschluss

************************************************************

*1* Interessante Urteile & Neues

 >> Stellplatz verloren

Kann ein bislang unentgeltlich eigengenutzter Stellplatz
einer Eigentumsanlage nicht mehr genutzt werden, so ist dies
kein Nachteil gem. §14 Nr. 1 WEG. §14 Abs. 2 WEG regelt
lediglich das Maß der Mitbestimmung bei geregelter
Benutzungsart. Ein Recht, gemeinschaftliches Eigentum eigen-
zunutzen, wird hier jedoch nicht gewährt.

OLG Hamburg – 2 Wx 74/99

 >> Haftet Eigentümer für herabfallende Dachziegel?

Da bei einem sich vom Dach ablösenden Dachziegel davon aus-
zugehen ist, dass der bauliche Zustand des Gebäudes nicht
ordnungsgemäß war,  haftet der Eigentümer für hieraus
entstandenen Schaden, es sei denn, er kann sich auf höhere
Gewalt berufen oder beweisen, dass der bauliche Zustand
ordnungsgemäß war.
Hat der Eigentümer des Gebäudes eine zuverlässige Dach-
deckerfirma mit der vierteljährlichen Begehung und Über-
prüfung des Daches beauftragt, so ist der Beweis des
ersten Anscheins auf schuldhafte Pflichtverletzung durch
den Eigentümer widerlegt, wenn bei der letzten Über-
prüfung keinerlei Mängel festgestellt wurden.

OLG Düsseldorf – Az: 22 U 76/02

 >> Terrassenrand muss gesichert werden!

Der Terrassenrand ist vom Hausbesitzer besonders zu
sichern, wenn ein Höhenunterschied von einem halben Meter
zwischen Terrasse und angrenzender Fläche besteht. Bestehen
weder Sicherungsmaßnahmen noch entsprechende Hinweise, so
wird die Verkehrssicherungspflicht verletzt. Bei Ver-
letzungen, die aufgrund dieses Höhenunterschiedes
enstanden sind, kann in einem solchen Fall Schadenersatz
verlangt werden.

OLG Frankfurt - Az: 17 U 277/01

 >> Hausmeisterkosten nur zahlen, wenn die Arbeiten klar
    dargelegt sind

Ist der Vermieter nicht in der Lage, dem Mieter gegenüber
klar darzulegen, welche Arbeiten der Hausmeister eines
Mietshauses zu erledigen hat, ist der Mieter nicht ver-
pflichtet, entsprechende für den Hausmeister veranschlagte
Nebenkosten zu zahlen.

AG Düren – Az: 47 C 36/02

In der Ausgabe für AnwaltOnline Direkt Abonnenten finden Sie
diesen Monat zusätzlich:
 >> Eigentümerbeschluss zur Tierhaltung gilt!
 >> Anspruch auf Kopien der Belege?
 >> Vergabe von Architektenleistungen durch Verwalter
 >> Auch Stadtwerke haften bei Wasserleitungsbruch für
    Schäden auf dem Nachbargrundstück

Das Jahresabo Mietrecht erhalten Sie für EURO 22,99 -
Das sind nicht einmal 2 EURO im Monat!:
AnwaltOnline Direkt

weitere aktuelle Urteile zum Mietrecht

************************************************************

*2* Das Thema des Monats

 >> Bundestag beschließt Wohngeld-Reform

Der Deutsche Bundestag hat das sogenannte "Vierte Gesetz für
moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt ("Hartz IV")"
beschlossen. Die grundlegende Reform des Wohngeldes zum 1.
Juli 2004 ist Teil dieses Gesetzes und leiste einen wesent-
lichen Beitrag zum Bürokratieabbau, teilte das Bundes-
ministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen mit. Dadurch
werden die Gemeinden circa 300 Millionen Euro Verwaltungs-
kosten einsparen können.

Zurzeit erhalten Empfänger so genannter Transferleistungen,
wie zum Beispiel Sozialhilfe oder Grundsicherung, auch
Wohngeld. Dieses Wohngeld wird mit dem Anspruch auf die
Transferleistung verrechnet, so dass der Bürger im Ergebnis
keinen Vorteil für seinen Lebensunterhalt hat. Außerdem
führt das bisherige Nebeneinander von Transferleistung und
Wohngeld zu gravierenden Vollzugsprobleme n: Es kommt häufig
zu Doppelzuständigkeiten bei der Leistungserbringung.
Aufwendige und auch fehleranfällige Erstattungsverfahren
sind erforderlich, um die Ansprüche der unterschiedlichen
Träger dieser Leistungen - Gemeinden, Länder und Bund -
untereinander auszugleichen.

Diese Zweispurigkeit bei der Zahlung von Unterkunftskosten
für die Bürger werde künftig zugunsten eines einspurigen
Systems aufgegeben, ohne dass der Leistungsempfänger
materielle Einbußen erleide, erläutert das Bundesministerium.
Empfänger erhielten nun ihre Unterkunftskosten allein durch
die Transferleistung, also hauptsächlich durch das neue
Arbeitslosengeld II. Dabei bleibe das bisherige Leistungs-
niveau für die Bürger voll erhalten.

Durch diese Vereinfachung werde in circa 2,5 Millionen
Fällen pro Jahr ein Erstattungsverfahren zwischen den
Leistungsträgern überflüssig. Damit sei die Effizienz der
Verwaltung deutlich gesteigert und eine erhebliche
Einsparung von Verwaltungskosten bei den Gemeinden erreicht.
Dies zeige, dass man nicht nur über den modernen Staat rede,
sondern ihn auch praktiziere, so das Bundesministerium.

Quelle: PM BMVBW

In der Ausgabe für AnwaltOnline Direkt Abonnenten finden Sie
diesen Monat zusätzlich:
 >> Abschaffung der Eigenheimzulage
 >> Schlüssel für die Mietwohnung

Das Jahresabo Mietrecht erhalten Sie für EURO 22,99 -
Das sind nicht einmal 2 EURO im Monat!:
AnwaltOnline Direkt

************************************************************

*3* Mehr von AnwaltOnline

Rechtsberatung

 Bei AnwaltOnline können Sie sich direkt von unseren
 Autoren (zugel. Rechtsanwälte) beraten zu lassen:
 Beratung

Kostenlose Newsletter von AnwaltOnline

 Abonnieren Sie doch einfach einen unserer kostenlosen
 Newsletter zum Thema Ihres Interesses:

 Arbeitsrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

 Mietrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

 Familienrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

 Reiserecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

 Betreuungsrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

 Verkehrsrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

Forum Mietrecht

 Nutzen Sie unser Forum, um Ihre Fragen zu stellen. Bitte
 beachten Sie hierbei, daß über das Forum keine Rechts-
 beratung durch Anwälte erfolgt. Die Fragen werden auch
 nicht von AnwaltOnline beantwortet.
 Forum

Anwaltsdatenbank

 Sie suchen einen Anwalt vor Ort, um sich vertreten zu
 lassen? Schauen Sie in unsere Anwaltsdatenbank:
 Anwaltssuche

 Der Basiseintrag ist für Anwälte natürlich kostenlos!

Mandantenbrief für Anwälte

 Mit dem Mandantenbrief können Sie Ihre Mandanten
 monatlich über gerichtliche Entscheidungen informieren.
 Einfach. Schnell. Preiswert - 12 Ausgaben für EURO 49,95.
 Mandantenbrief

************************************************************

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

Kontakt

 mailto:kontakt@anwaltonline.com

Kündigen

 Um das Abonnement zu kündigen, senden Sie eine email mit
 der Adresse, unter der Sie eingetragen sind an:
 mailto:leave-MR-news@anwaltonline.net

 oder besuchen Sie https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

Abonnieren

 Um zu abonnieren, besuchen Sie
 https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

Emailänderung

 Wenn Sie Ihre Adresse ändern wollen, so tragen Sie sich
 mit Ihrer alten Adresse aus und abonnieren den Newsletter
 erneut unter Ihrer neuen Adresse oder besuchen Sie
 https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

Werbung auf AnwaltOnline

 Erreichen Sie über 12.000 Abonnenten und über 200.000
 Besucher im Monat!
 mailto:sales@anwaltonline.com

Inhalte von AnwaltOnline auch auf Ihrer Webseite?

 mailto:winter@anwaltonline.com?subject=Content-Anfrage

************************************************************

*5* (P) (C) 2003 AnwaltOnline GbR
                 Inh. A. Theurer & M. Winter
                 Scharnhorststr. 33 b
                 10115 Berlin
                 Fax: 

Dieser Newsletter darf nur vollständig und mit vorheriger
Genehmigung von AnwaltOnline veröffentlicht werden. Die
private, nicht-kommerzielle Weiterleitung ist ausdrücklich
gestattet. Verwendete Markennamen sind Eigentum des jeweiligen
Markeninhabers. Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und
Aktualität wird nicht übernommen. Urteile gelten nur für den
vorliegenden Einzelfall. Sie sollten nicht ohne rechtliche
Beratung auf den eigenen Fall übertragen werden.

************************************************************
Diese Publikation ist ein Service von https://www.AnwaltOnline.com

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von WDR "Mittwochs live"

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.892 Beratungsanfragen

sehr schnelle Beantwortung der Anfrage, umfangreiche Erläuterungen und prompte Reaktion auf gestellte Rückfragen. Die Probleme wurden zur vollsten ...

Verifizierter Mandant

Ich bin sehr zufrieden mit der Antwort, meines Anliegens!!! Auf meine Fragen u. weiterer Anfragen auf die Sachlage/verhalt bin ich ausführlich unt ...

Andrea Besler, Ludwigsburg