Graffitis an Hauswänden: Keine Besserung in Sicht

Mietrecht

Das von der Opposition in den Bundestag eingebrachte Anti-Graffiti-Gesetz ist Ende März im Bundestag gescheitert. Damit bleibt die strafrechtliche Verfolgung von Sprayern schwierig, weil die Rechtsprechung für eine Sachbeschädigung eine Substanzverletzung verlangt. Das ist bei Graffitis nicht immer der Fall. Vom Verband der Haus und Wohnungseigentümer wurde die Entscheidung des Bundestages massiv kritisiert. Hauseigentümer sollten indes beachten, dass ihnen auch dann, wenn dem Graffiti"künstler" ein Verstoß gegen strafrechtliche Normen nicht nachgewiesen werden kann, zivilrechtliche Schadensersatzansprüche zustehen können.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 120.783 Beratungsanfragen

Sehr schnelle und kompetente Beratung. Nochmals ganz herzlichen Dank. Ich bin sehr zufrieden.

Verifizierter Mandant

Die gestellten Fragen wurden alle umfassend beantwortet und das äußerst verständlich und nachvollziehbar. Selbst auf die Bitte nach einer ergänzen ...

Detlef Gorn, Bremen