München: Kappungsgrenze runter

Mietrecht

Mit Wirkung zum 15.5.2013 hat die bayerische Staatsregierung eine Verordnung beschlossen, die die mit der Mietrechtsreform eröffnete Möglichkeit der Absenkung der Kappungsgrenze in Gebieten mit Wohnungsknappheit gebrauch macht. In München wird die Kappungsgrenze für Mieterhöhungen von 20 auf 15 Prozent sinken.
Weitere Gemeinden mit Wohnungsknappheit sollen folgen - nicht nur in Bayern, auch in Nordrhein-Westfahlen steht man in den Startlöchern - die fraglichen Gebiete sollen demnächst ermittelt werden.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,79 von 5,00) - Bereits 95.881 Beratungsanfragen

Sehr ausführliche und gut verständliche Beratung. Meine Rückfragen wurden umgehend und ebenfalls sehr umfassend beantwortet. Ich bin vollauf zufri ...

Anita Wolf, Berlin

Typisches Juristendeutsch. Für nicht Juristen schwer verständlich. Keine klare Aussage, was zu tun ist, oder ob man die Angelegenheit auf sich ber ...

Verifzierter Rechtssuchender