Sexuelle Belästigungen sind vom GmbH-Geschäftsführer zu unterbinden!

Firmen / Gewerbe

Es gehört zu den Pflichten von Führungskräften - so auch des GmbH-Geschäftsführers - sexuelle Belästigungen von Mitarbeiterinnen durch Arbeitskollegen zu unterbinden. Es kann die fristlose Kündigung des GmbH-Geschäftsführers rechtfertigen, wenn dieser die Belästigungen nicht unterbindet oder durch sein Verhalten ihm bekannt gewordene Übergriffe von erheblichem Gewicht billigt.

OLG Hamm, 01.03.2007 - Az: 27 U 137/06

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Wirtschaftswoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.356 Beratungsanfragen

Mein Anliegen ist sehr schnell bearbeitet worden, ich würde mich wieder an Frau Klein, bzw Anwälteonline wenden und kann diese Dienstleistung weit ...

Verifizierter Mandant

Einfach SUPER! Schnell, kompetent, auf den Punkt gebracht. Kann ich nur jedem empfehlen.

Verifizierter Mandant