Sexuelle Belästigungen sind vom GmbH-Geschäftsführer zu unterbinden!

Firmen / Gewerbe

Es gehört zu den Pflichten von Führungskräften - so auch des GmbH-Geschäftsführers - sexuelle Belästigungen von Mitarbeiterinnen durch Arbeitskollegen zu unterbinden. Es kann die fristlose Kündigung des GmbH-Geschäftsführers rechtfertigen, wenn dieser die Belästigungen nicht unterbindet oder durch sein Verhalten ihm bekannt gewordene Übergriffe von erheblichem Gewicht billigt.

OLG Hamm, 01.03.2007 - Az: 27 U 137/06

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.989 Beratungsanfragen

Ich hatte eine Anfrage zu Reisemängel verschickt. Diese wurde umgehend beantwortet. Nachdem ich kurz den Sachverhalt geschildert und die Zahlung d ...

Martina Löbbert, Euskirchen

vielen dank für die superschnelle beratung

Peter Wutz, Waldmünchen