Wohnungsüberlassung bei Nötigung?

Familienrecht

Kam es zu einer Nötigung, indem der Antragsgegner drohte, daß Haus der Antragsstellerin mit einem Radlader zusammenzuschieben, so besteht kein Anspruch auf Überlassung der gemeinschaftlich genutzten Wohnung. Dieser Anspruch besteht nur dann, wenn vorsätzlich der Körper, die Gesundheit oder die Freiheit der Antragstellerin verletzt wurde.

OLG Rostock, 16.10.2006 - Az: 11 UF 39/06

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von PCJobs

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.184 Beratungsanfragen

Schnelle, ausführliche und kompetente Beratung. Rundum zu empfehlen, besonders für den kleinen Preis.

Verifizierter Mandant

Herzlichen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe / Antwort. Sie sind durchaus weiter zu empfehlen.

Karl Heinz Stegmüller, Heideck