Einbenennung – Zustimmung von verstorbenem Elternteil notwendig?

Familienrecht

Die Einwilligung des verstorbenen Elternteils ist für die Einbenennung des Kindes nicht notwendig, somit auch nicht der Ersatz der Zustimmung durch das Familiengericht.

BayObLG - Az: 1 Z BR 67/04

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.775 Beratungsanfragen

es ist gut, dass Sie die betreffenden Paragr. nennen, auf die man sich berufen kann. ich konnte aufgrund Ihrer Hilfe ein entspr. Schreiben an den ...

Verifizierter Mandant

Die gestellten Fragen wurden alle umfassend beantwortet und das äußerst verständlich und nachvollziehbar. Selbst auf die Bitte nach einer ergänzen ...

Detlef Gorn, Bremen