Kindesunterhalt, wenn die Eltern getrennt leben oder geschieden sind

Familienrecht

Leben die Eltern getrennt oder sind sie geschieden, ist es für die Unterhaltsleistung wesentlich, bei welchem Elternteil das Kind lebt. Dies gilt auch in den Fällen, in denen die elterliche Sorge beiden Eltern gemeinsam zusteht. Der Unterhalt für ein minderjähriges Kind besteht nämlich aus Barunterhalt und Betreuungsunterhalt Unter diesen fallen die Betreuung, tatsächliche Versorgung und Erziehung des Kindes, während mit dem Barunterhalt der gesamte finanzielle Aufwand für das Kind abzudecken ist.

Beide Unterhaltsarten sind als gleichwertig zu betrachten. Der Elternteil, der das Kind versorgt und betreut, erfüllt also dadurch seine Unterhaltspflicht in der Regel; die materiellen Bedürfnisse des Kindes müssen durch den Barunterhalt des anderen Elternteil sicher gestellt werden (§ 1606 Abs. 3 S. 2 BGB). Diese Grundsätze gelten auch dann, wenn die elterliche Sorge den Eltern gemeinsam zusteht. Wird ein Kind von den getrennt lebenden oder geschiedenen Eltern gemeinsam versorgt, sind auch beide zur Leistung von Barunterhalt verpflichtet. Dagegen wird der Barunterhalt eines Elternteils nicht eingeschränkt, wenn er sein Kind, das regelmäßig beim anderen Elternteil lebt, nur im Rahmen des ihm zustehenden Umgangsrechts betreut.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.940 Beratungsanfragen

Sehr geehrter Herr RA J.-P. Voß, vielen Dank für prompte und ausführliche Beratung, wenn sie in m-m Fall leider auch nicht zu m-n Gunsten ausfiel!

Jürgen Uwe Martineck, Berlin

Sehr schnelle Bearbeitung meiner Frage. Bin mit der Antwort uneingeschränkt (da verständlich und nachvollziehbar dargelegt) zufrieden. Werde bei B ...

Verifizierter Mandant