Unterhalt und Auskunftanspruch - Form der Auskunft

Familienrecht

Die Auskunft muss schriftlich erfolgen und vom Auskunftspflichtigen persönlich unterschrieben sein. Es reicht nicht aus, wenn der Auskunftspflichtige Einsicht in die in seinem Besitz befindlichen Unterlagen anbietet. Wenn der Auskunftsberechtigte es verlangt, muss der Auskunftspflichtige seiner Auskunft Belege beifügen und zwar grundsätzlich im Original. Fremdsprachliche Unterlagen müssen auf Kosten des Unterhaltsschuldners ins Deutsche übersetzt werden.

Letzte Aktualisierung: 04.12.2017

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom SWR / ARD Buffet

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.892 Beratungsanfragen

Sehr ausführlich, sachkundige und verständliche Beantwortung meiner Rechtsfrage. Umfassende Bewertung und Beratung bzgl. meines speziellen Rechts ...

Verifizierter Mandant

Vielen Dank für Ihr Portal!

Verifizierter Mandant