Übernahme des gemeinsamen Hauses durch einen Ehepartner

Familienrecht

Besitzen die Ehepartner gemeinsam und - in der Regel - zu gleichen Teilen ein Haus und soll im Zuge der Trennung ein Ehepartner das Haus übernehmen und den anderen ausbezahlen, so ist zunächst ist der Verkehrswert des Hauses festzustellen.

Können sich die Ehepartner nicht darüber einigen, so ist der Wert durch das Gutachten eines Sachverständigen zu schätzen. Vor der Beauftragung des Sachverständigen sollten die Ehepartner schriftlich vereinbaren, daß der vom Sachverständigen ermittelte Wert verbindlich sein soll und daß die Kosten des Sachverständigen von beiden Ehegatten je zur Hälfte getragen werden.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder registrieren

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 99.796 Beratungsanfragen

Meine Anfrage wurde auf den Punkt gebracht und vollständig beantwortet.

Verifzierter Mandant

Extrem empfehlenswert! Hätte niemals gedacht, dass eine Online-Beratung so schnell, umfassend, sachlich fundiert und im Wortlaut 1:1 in einen Vert ...

Verifzierter Mandant