Hafung, wenn Eltern ihre Vertretungsmacht missbrauchen

Familienrecht

In Missbrauchsfällen braucht der Minderjährige das Handeln seiner gesetzlichen Vertreter nicht gegen sich gelten zu lassen. Wenn also beispielsweise die Eltern in Vertretung ihres minderjährigen Kindes ganz bewusst vermögensschädigende Geschäfte mit einem in die Sachlage eingeweihten Dritten abgeschlossen haben, so werden nur die Eltern und nicht das Kind aus solchen Geschäften verpflichtet.

Letzte Aktualisierung: 04.12.2017

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von der Berliner Zeitung

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 120.315 Beratungsanfragen

Ich war sehr zufrieden.

Anke Weise, Mönchengladbach

Schnell, kompetent und freundlich.

Jörg Hartmann, Mainz