Für meine Eheschließung brauche ich eine Genehmigung des Familiengerichts.

Familienrecht

Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Ganz kleine Amtsgerichte haben manchmal kein eigenes Familiengericht, können aber natürlich über das zuständige Familiengericht Auskunft geben.

Bei einer Heirat zwischen Adoptivgeschwistern ist das Familiengericht am „gewöhnlichen Aufenthaltsort“ des einen oder anderen Verlobten örtlich zuständig (§ 44a FGG).

Bei der Heirat eines noch nicht Geschäftsfähigen ist im allgemeinen das Familiengericht am Wohnort des sorgeberechtigten Elternteils zuständig (§ 43 FGG).

Der Antrag an das Familiengericht bedarf keiner besonderen Form; er kann von jedem Beteiligten gestellt werden. Zur Entgegennahme und zum Protokollieren von Anträgen gibt es bei allen Amtsgerichten Rechtsantragstellen mit fachkundigem Personal.

Die Gerichtsgebühr für die Genehmigung beträgt Euro 25,-.

Letzte Aktualisierung: 27.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 125.791 Beratungsanfragen

Einwandfreie Abwicklung. Sehr kompetente Beratung. Akzeptable Gebühren. Schon kurz nach meiner Anfrage wurde mit mir Kontakt aufgenommen. Meine An ...

Dieter W., Benningen

kompetente, schnelle und effiziente Beratung- vor allem sehr verständlich formuliert- würde ich-sofern nötig- gerne wieder in Anspruch nehmen.

Dörthe Speetzen-Schnatmann, Mülheim a.d. Ruhr