[AnwaltOnline - Familienrecht März 2017]

Familienrecht

[AnwaltOnline - Familienrecht März 2017]

************************************************************************
* AnwaltOnline - Familienrecht                               März 2017 *
* von https://www.AnwaltOnline.com/familienrecht/                       *
* ISSN: 1511-8983                                                      *
************************************************************************

Dieses Abonnement ist für Sie völlig  k o s t e n f r e i.
Wie Sie kündigen können, steht am Ende dieser email.

************************************************************************

In dieser Ausgabe:

*1* Interessante Urteile

*2* Das Thema des Monats

*3* Mehr von AnwaltOnline

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

*5* Impressum und Haftungsausschluss

************************************************************************

*1* Interessante Urteile
  >> Ehewohnung während der Trennungszeit

Während der Trennungszeit ist der auf § 985 BGB gestützte Antrag eines
Ehegatten gegen den anderen auf Herausgabe der Ehewohnung unzulässig.
Die Ehewohnung behält diese Eigenschaft während der gesamten Trennungszeit.

Der Eigentümer-Ehegatte, der dem anderen Ehegatten die Ehewohnung im
Sinne des [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/familienrecht/urteile/7326/ehewohnung-waehrend-der-trennungszeit

>> Zuständigkeit in Kindschaftssachen

Will in einer Kindschaftssache (hier: Aufhebung des Sorgerechtsentzugs)
ein Oberlandesgericht das Verfahren aus wichtigem Grund an ein anderes
Oberlandesgericht abgeben und erklärt sich das angerufene
Oberlandesgericht nicht zur Übernahme bereit, ist nicht der
Bundesgerichtshof [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/familienrecht/urteile/6845/zustaendigkeit-in-kindschaftssachen

>> Volljährigenadoption und der Altersunterschied

Gemäß § 1767 Abs. 1 Satz 1 Halbsatz 1 BGB kann ein Volljähriger dann als
Kind angenommen werden, wenn die Annahme sittlich gerechtfertigt ist. §
1767 Abs. 1 Halbsatz 2 BGB bestimmt, dass die sittliche Rechtfertigung
der Annahme eines Volljährigen als Kind insbesondere dann anzunehmen
ist, wenn zwischen dem Annehmenden [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/familienrecht/urteile/6286/volljaehrigenadoption-und-der-altersunterschied

>> Bewertung einer Gesellschafterforderung für Zwecke der Erbschaftsteuer

Für die Bestands- und Wertermittlung des Betriebsvermögens für Zwecke
der Erbschaftsteuer sind bis zum 31. Dezember 2008 die Steuerbilanzwerte
maßgebend, die unter Zugrundelegung der ertragsteuerrechtlichen
Bilanzierungs- und Gewinnermittlungsvorschriften zutreffend sind. [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/familienrecht/urteile/7243/bewertung-einer-gesellschafterforderung-fuer-zwecke-der-erbschaftsteuer

>> Weitere Urteile der letzten 30 Tage

Ausbildungsunterhalt bei Studium an der Bethel School of Supernational
Ministry?
Erwerbsobliegenheit bei voller Erwerbsminderung
Ausgleich einer Beamtenversorgung
Weiterer Wechsel der Steuerklasse für höheres Elterngeld
Zu welchem Zeitpunkt endet eine Berufsausbildung?
Keine Teilhabe an den Rentenansprüchen der Ehefrau bei krassem Fehlverhalten
Keine Unterhaltszahlungen bei Hartz IV
Auskunftsrecht der Kindeseltern gegenüber Ergänzungspfleger bzw. Einrichtung
Anwendung der Härteklausel im Versorgungsausgleich
Schadensersatzpflicht des Vaters bei BAföG-Leistungen aufgrund
unvollständiger Angaben
Ausgleich geringfügiger Anrechte im Versorgungsausgleich
Sozial-familiäre Vaterschaft
Versagung der Vaterschaftsfeststellung an im Ausland eingefrorenen Embryonen

Diese Urteile finden Sie hier:
https://www.AnwaltOnline.com/familienrecht/urteile/index.html

************************************************************************

Qualifizierte Unterhaltsberechnung für € 79,95 incl. MwSt.

Den Unterhaltsanspruch kann man alle zwei Jahre überprüfen bzw. neu
berechnen lassen. Eine Berechnung kann auch zwischendurch erfolgen, wenn
berechtigte Annahme besteht, dass der Unterhaltszahler höheres Einkommen
erzielt. Aber auch der Unterhaltszahler kann den Unterhaltsanspruch neu
berechnen bzw. den Titel abändern lassen.

Verschenken Sie nichts: Eine fehlerhafte oder veraltete Berechnung kann
teuer werden! Wird zuviel gezahlt, geht dies zu Lasten des
Unterhaltschuldners, wird zuwenig gezahlt, sollte der
Unterhaltsberechtigte eine Neuberechnung durchführen lassen. Die
Berechnung wirkt aber nicht rückwirkend! Wenn Sie zu lange warten,
verschenken Sie Ihr Geld!

Jetzt Unterhalt ausrechnen lassen: https://www.anwaltonline.com/beratung/unterhaltsberechnung

************************************************************************

*2* Das Thema des Monats
  >> Ausbildungsunterhalt
(Teil 3)

>> Kann der Unterhalt nach dem Ende der Ausbildung zurück verlangt werden?

Unterhaltszahlungen sind nach der gesetzlichen Regelung " verlorene
Zahlungen ", ihre Rückzahlung kann weder verlangt noch im voraus
vereinbart werden. Dies ist die rechtliche Folge davon, dass ein Kind
gem. § 1614 BGB auf seinen Unterhalt durch die Eltern für die Zukunft
nicht verzichten kann. Eine Rückzahlungsvereinbarung würde aber eine
Umgehung dieser Bestimmung darstellen.

>> Wie errechnet sich der Ausbildungsunterhalt eines volljährigen
Studenten?

Ein nicht mehr im Haushalt lebender Student hat nach der neuen
Düsseldorfer Tabelle einen monatlichen Unterhaltsbedarf von 735 €
(einschließlich 300 € für Warmmiete). Diesen müssen die Eltern nach
ihren Einkommens- und Vermögensverhältnissen unter sich aufteilen Bei
deutlich überdurchschnittlichen Einkommensverhältnissen der Eltern wird
von den Gerichten ein höherer [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/familienrecht/tipps/881/wie-errechnet-sich-der-ausbildungsunterhalt-eines-volljaehrigen-studenten

>> Kann verlangt werden, dass der Student bei den Eltern wohnt?

Die Eltern können bei unverheirateten Kindern festlegen, auf welche
Weise der Unterhalt gewährt wird (§ 1612 Abs. 2 BGB).
Sie können deshalb auch bestimmen, dass ein Teil des Unterhalts durch
Naturalversorgung des Kindes im elterlichen Haushalt geleistet wird, um
auf diese Weise Unterhaltskosten [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/familienrecht/tipps/877/kann-verlangt-werden-dass-der-student-bei-den-eltern-wohnt

>> Haben die Eltern ein Informationsrecht über den Ausbildungsverlauf?

Für Ausbildungsunterhalt gilt das Gegenseitigkeitsprinzip, d.h., der
Unterhaltsberechtigte muss sich nach Kräften um einen Abschluss bemühen.
Deshalb haben unterhaltspflichtige Eltern ein Informationsrecht über den
Fortgang der Ausbildung und auch über etwaige Nebentätigkeiten. Wird
dieses Recht vom [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/familienrecht/tipps/878/haben-die-eltern-ein-informationsrecht-ueber-den-ausbildungsverlauf

>> Was ist, wenn der Student "bummelt"?

Ein Bummelstudium muss nicht finanziert werden; Fleiß und
Zielstrebigkeit des Studenten sind Voraussetzungen der
Unterhaltspflicht. Ist deshalb erkennbar, dass das Studium nicht
ernsthaft betrieben wird, können die Unterhaltszahlungen eingestellt
werden (OLG Köln, FamRZ 98, 1384). [...]

Weiterlesen: https://www.anwaltonline.com/familienrecht/tipps/882/was-ist-wenn-der-student-bummelt

***********************************************************************

Einverständliche Scheidung über AnwaltOnline

Damit Ihre Ehe (bzw. Lebenspartnerschaft) mit unserer Unterstützung
einverständlich geschieden (bzw. aufgelöst) werden kann, müssen folgende
Voraussetzungen bereits vorliegen oder durch unsere Rechtsanwälte
geschaffen werden:

Der Ehepartner muss der Scheidung zustimmen.

Sie müssen mindestens ein Jahr getrennt leben ("Trennungsjahr").

Ein deutsches Familiengericht muss zuständig sein - dies ist fast immer
der Fall.

Es ist zu klären, welcher Ehepartner den Scheidungsanstrag stellt, da
sich nur dieser anwaltlich vertreten lassen muss. Nur so lassen sich die
Kosten für einen zweiten Anwalt sparen.

Die Prüfung Ihres Falles und die Erstellung eines Angebotes sind kostenlos!

https://www.anwaltonline.com/beratung/online-scheidung

************************************************************************

*3* Mehr von AnwaltOnline

  >> Rechtsberatung

Bei AnwaltOnline können Sie sich direkt von unseren Autoren (zugel.
Rechtsanwälte) beraten lassen. Kompetent, schnell, unkompliziert und zum
Fixpreis!

  >> Unterhaltsberechung

Die Rechtsanwälte bei AnwaltOnline berechnen auf Basis der übermittelten
Daten Ihren Unterhalt unter Berücksichtigung der aktuellsten
Rechtsprechung für nur EUR 79,95 komplett neu. Die Berechnung enthält
eine ausführliche und individuelle Berechnung des Unterhalts in
nachvollziehbaren Einzelschritten, entsprechende Erläuterungen sowie
konkrete Empfehlungen für die weitere Vorgehensweise. Rückfragen zur
Berechnung beantwortet Ihr Anwalt kostenlos, solange sich der
Sachverhalt nicht ändert oder erweitert.

  >> Einverständliche Scheidung

Die Anwälte von AnwaltOnline sind Ihnen bei der einverständlichen
Scheidung (bzw. Auflösung) Ihrer Ehe (bzw. Lebenspartnerschaft) gerne
behilflich. Wenn Sie Interesse an unserer Unterstützung haben, machen
wir Ihnen gerne ein kostenloses und unverbindliches Angebot.

  >> Mediation - Die Alternative zum Gerichtsverfahren

Mit einer Mediation bieten wir Ihnen ein schnelles, kostengünstiges
Verfahren zur Vermeidung teurer, langwieriger und oft Jahre andauernder
Prozesse. Lassen Sie sich ein Pauschalangebot von unseren in der
Mediation versierten Anwälten machen.

  >> AnwaltOnline professionell - Die flexible Rechtsabteilung für Ihr
Unternehmen.

Schon ab 89,00 € zzgl. MwSt. monatlich erhalten Sie Ihre eigene
Rechtsabteilung. Somit ist eine Rechtsabteilung nun endlich für nahezu
jedes Unternehmen realisierbar.

  >> Kostenlose Newsletter von AnwaltOnline

Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter. Wir bieten monatliche
Newsletter zu den Bereichen:

Arbeitsrecht - Mietrecht - Familienrecht -  Reiserecht
Betreuungsrecht - Verkehrsrecht

Jetzt bestellen: https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

************************************************************************

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

  >> Kontakt

  >> Kündigen / Abonnieren / Emailänderung

Um das Abonnement zu kündigen, zu abonnieren oder Ihre Email-Adresse zu
ändern, besuchen Sie https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

  >> Urteilsübersicht zum selberkonfigurieren

  >> AnwaltOnline RSS-Feeds

Alle Inhalte: https://www.AnwaltOnline.com/rss/rss.xml
Arbeitsrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/arbeitsrecht.xml
Betreuungsrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/betreuungsrecht.xml
Familienrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/familienrecht.xml
Mietrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/mietrecht.xml
Recht bei Online Auktionen: https://www.anwaltonline.com/rss/ebay-recht.xml
Reiserecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/reiserecht.xml
Verkehrsrecht: https://www.AnwaltOnline.com/rss/verkehrsrecht.xml

>> Twitter: https://twitter.com/anwaltonline

>> Facebook: https://www.facebook.com/problem.geloest

************************************************************************

*5* (P) (C) 2017
AnwaltOnline GbR
Inh. A. Theurer & M. Winter
Immanuelkirchstraße 5
10405 Berlin
Fax: 

Dieser Newsletter darf nur vollständig und mit vorheriger Genehmigung
von AnwaltOnline veröffentlicht werden. Die private, nicht-kommerzielle
Weiterleitung ist ausdrücklich gestattet. Verwendete Markennamen sind
Eigentum des jeweiligen Markeninhabers. Haftung für Richtigkeit,
Vollständigkeit und Aktualität wird nicht übernommen. Urteile gelten nur
für den vorliegenden Einzelfall. Sie sollten nicht ohne rechtliche
Beratung auf den eigenen Fall übertragen werden.

************************************************************************
Diese Publikation ist ein Service von https://www.AnwaltOnline.com

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.288 Beratungsanfragen

meine frage wurde umfänglich und zufriedenstellend beantwortet, ergänzt um einen hilfreichen hinweis bzgl. meines weiteren vorgehens. vielen dank

Roland Gumpp, Stuttgart

Ich bin sehr zufrieden mit der Antwort, meines Anliegens!!! Auf meine Fragen u. weiterer Anfragen auf die Sachlage/verhalt bin ich ausführlich unt ...

Andrea Besler, Ludwigsburg