[AnwaltOnline - Familienrecht September 2002]

Familienrecht

[AnwaltOnline - Familienrecht September 2002]

************************************************************
* AnwaltOnline - Familienrecht              September 2002 *
* von https://www.AnwaltOnline.com/familienrecht/           *
* ISSN: 1511-8983                                          *
************************************************************

Dieses Abonnement ist für Sie völlig  k o s t e n f r e i.
Wie Sie kündigen können, steht am Ende dieser email.

************************************************************

In dieser Ausgabe:

*1* Interessante Urteile & Neues

*2* Das Thema des Monats

*3* Mehr von AnwaltOnline

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

*5* Disclaimer

************************************************************

*1* Interessante Urteile & Neues

>> Geburt um Mitternacht.

 Eine um 24.00 Uhr oder 0.00 Uhr notierte Geburt ist dem
neuen Tag zuzurechnen.

OLG Schleswig, Beschluss vom 15.8.2001 - 2 W163/01
Quelle: FamRZ 2002, 955

>> Geschlecht nur männlich oder weiblich

 Als Geschlecht einer Person kann nur die Bezeichnung
" männlich " oder " weiblich " eingetragen werden. Eine Ein-
tragung als Zwitter , Intersexueller oder Hermaphrodit ist
nach geltendem Recht nicht möglich.

Amtsgericht München, 13.9.2001 - 722 UR III 302/0 0
Quelle: FamRZ 2002, 955

>> Aufgaben des Verfahrenspflegers.

 Der Verfahrenspfleger ist " Sprachrohr " des Kindes im
Sorgerechtsverfahren. Dagegen ist es nicht seine Aufgabe,
die dem objektiven Kindeswohl am besten dienende Ent-
scheidung zu erforschen und dazu Ermittlungen durchzuführen,
eine Familienanamnese zu erstellen oder Vermittlungsversuche
zu unternehmen.

OLG Dresden, Beschluss vom 6.11.2001 - 20 WF 653/01
FamRZ 2002, 968

Ebenso: OLG Rostock, Beschluss vom 26.11.2001 - 10 UF 314/01

>> Desinteresse eines Elternteils

 Desinteresse eines Elternteils am Umgang mit dem Kind und
an der Mitwirkung in Erziehungsfragen sprechen gegen die
Beibehaltung der gemeinsamen Sorge.

OLG Dresden, Beschluss vom 27.2.2002 - 10 UF 743/01
Quelle: FamRZ 2002, 973

Bei AnwaltOnline Direkt finden Sie diesen Monat zusätzlich:
>> Kindesunterhalt
>> Ausschluss oder Herabsetzung bei eheähnlicher Beziehung
   während der Trennungszeit

Für EURO 1,92 im Monat sind auch Sie dabei! (Nur Jahres-
abonnement möglich) - AnwaltOnline-Direkt

Weitere aktuelle Urteile

************************************************************

*2* Das Thema des Monats

 >> Das Informationsrecht des nicht sorgeberechtigten
    Elternteils

Gem. § 1686 BGB kann jeder Elternteil vom anderen bei
berechtigtem Interesse Auskunft über die persönlichen Ver-
hältnisse des Kindes verlangen, wenn dies dem Wohl des
Kindes nicht widerspricht.

 >> Wer ist auskunftsberechtigt, wer -pflichtig?

Meist macht der nicht sorgeberechtigte Elternteil sein Aus-
kunftsrecht dem Elternteil gegenüber geltend, der die
Alleinsorge besitzt. Es sind aber auch Fälle denkbar, in
denen bei gemeinsamer Sorge der Elternteil, bei dem das Kind
sich regelmäßig aufhält, dem anderen Elternteil Auskunft
schuldet. Dasselbe gilt, wenn ein nicht sorgeberechtigter
Elternteil sein Umgangsrecht ausübt und in diesem Zusammen-
hang Informationsbedarf besteht, etwa weil das Kind während
der Dauer des Umgangsrechts erkrankt oder verunglückt ist.

 >> Wann liegt ein berechtigtes Interesse an der Auskunft
    vor?

Es setzt zunächst voraus, dass sich der Elternteil, der die
Auskunft wünscht, diese nicht auf zumutbare Weise ander-
weitig beschaffen kann, etwa durch Befragung des Kindes
selbst. Das kann etwa dann der Fall sein, wenn das Kind
jeglichen Kontakt zum Elternteil ablehnt oder der regel-
mäßige Kontakt zwischen Kind und Elternteil im Rahmen des
Umgangsrechts so selten ist, dass sich der Elternteil
daraus kein zuverlässiges Bild über die Lebensverhältnisse
des Kindes machen kann.

 >> Wer entscheidet im Streitfall?

Bei Streitigkeiten über das Auskunftsrecht entscheidet das
Familiengericht.

Bei AnwaltOnline Direkt finden Sie diesen Monat zusätzlich:
 >> Wie muss die Auskunft aussehen und wie oft muss sie
    erteilt werden?
 >> Wann steht das Kindeswohl der Auskunft entgegen?

Für EURO 1,92 im Monat sind auch Sie dabei! (Nur Jahres-
abonnement möglich)
AnwaltOnline-Direkt

Um ein Thema vorzuschlagen,
mailto:decide-FR@anwaltonline.com

************************************************************

*3* Mehr von AnwaltOnline

1. Wie immer aktualisieren und ergänzen wir laufend unsere
   Urteilsdatenbank und erweitern unser Angebot für Sie.

2. AnwaltOnline bietet mehr als Rechtsinformationen zum
   Familienrecht. Auch zu den Gebieten des Mietrechts,
   des Reiserechtes, des Arbeitsrechts, des Verkehrsrechts
   und des Betreuungsrechtes erhalten Sie umfangreiche
   kostenfreie Informationen.

   Weiterhin bietet Ihnen AnwaltOnline die Möglichkeit,
   sich direkt von unseren Anwälten beraten zu lassen,
   sollten Sie Ihr Problem einmal nicht über unsere
   Website lösen können.
   https://www.AnwaltOnline.com/b.asp?x=FR

3. Sie nutzen unsere Webseiten häufig? Bleiben Sie immer
   auf dem neuesten Stand - AnwaltOnline Direkt sendet
   Ihnen via Mail alle Updates und die neuesten Informationen
   zu. Zusätzlich gibt es viele exclusive Extras auf unseren
   Seiten. Für nur EURO 22,99 / Jahr entgeht Ihnen nichts
   mehr - und das sind noch nicht mal EURO 1,92 im Monat!

   Alle AnwaltOnline Direkt Abonnenten erhalten zudem ange-
   forderte Beratungsleistungen ohne Vorauskasse.

   Wie Sie abonnieren und was Sie sonst noch von AnwaltOnline
   Direkt haben, erfahren Sie unter
   https://www.anwaltonline.com/benutzer/registrierung

4. Sie haben Interesse an anderen Rechtsgebieten?
   Abonnieren Sie doch einfach einen unserer kostenlosen
   Newsletter zum Thema Ihres Interesses:

   Arbeitsrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Mietrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Familienrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Reiserecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Betreuungsrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

   Verkehrsrecht - https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

5. Fragen und Meinungen mit anderen Besuchern austauschen?
   Nutzen Sie unser Forum, um Ihre Fragen zu stellen. Bitte
   beachten Sie hierbei, daß über das Forum keine Rechts-
   beratung durch Anwälte erfolgt. Die Fragen werden auch
   nicht von AnwaltOnline beantwortet.

   Forum für Fragen und Themen zum Familienrecht

************************************************************

*4* Kontakt / Abonnieren / Kündigen / Adressänderung

    Um AnwaltOnline zu kontaktieren oder einen
    Verbesserungsvorschlag zu machen:
    mailto:kontakt@anwaltonline.com

    Um das Abonnement zu kündigen, senden Sie eine email
    mit der Adresse, unter der Sie eingetragen sind an:
    mailto:leave-FR-news@anwaltonline.com

    oder besuchen Sie https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

    Um zu abonnieren, senden Sie eine email an:
    mailto:join-FR-news@anwaltonline.com

    oder besuchen Sie https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

    Wenn Sie Ihre Adresse ändern wollen, so tragen Sie sich
    mit Ihrer alten Adresse aus und abonnieren den Newsletter
    erneut unter Ihrer neuen Adresse oder besuchen Sie
    https://www.anwaltonline.com/newsletter/abonnieren

    Für Werbung auf AnwaltOnline, senden Sie eine mail an:
    mailto:sales@anwaltonline.com

    Inhalte von AnwaltOnline auch auf Ihrer Webseite?
    Sprechen Sie mit uns - Wir haben Lösungen für jede
    Webseite.
    mailto:winter@anwaltonline.com?subject=Content-Anfrage

************************************************************

*5* (P) (C) 2002 AnwaltOnline

Dieser Newsletter darf nur vollständig und mit vorheriger
Genehmigung von AnwaltOnline veröffentlicht werden. Die
private, nicht-kommerzielle Weiterleitung ist ausdrücklich
gestattet. Verwendete Markennamen sind Eigentum des jeweiligen
Markeninhabers. Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und
Aktualität wird nicht übernommen. Urteile gelten nur für den
vorliegenden Einzelfall. Sie sollten nicht ohne rechtliche
Beratung auf den eigenen Fall übertragen werden.

************************************************************
Diese Publikation ist ein Service von https://www.AnwaltOnline.com

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.825 Beratungsanfragen

Vielen Dank für die schnelle Hilfe und die kompetente Beratung zu einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis.

Verifizierter Mandant

Sehr ausführlich, verständlich und auf den Punkt gebracht.

Verifizierter Mandant