OLG Dresden: Anpassung der Kindesunterhaltstabelle ab dem 1. Januar 2017

Familienrecht

Die Familiensenate des Oberlandesgerichts Dresden haben mit Wirkung ab dem 1. Januar 2017 die Unterhaltstabelle für den Kindesunterhalt angepasst. Dazu wurden die erhöhten Bedarfssätze zum Kindesunterhalt nachvollzogen, die bundeseinheitlich als »Düsseldorfer Tabelle« bereits veröffentlicht sind.

Von den Tabellenbedarfssätzen ist zur Ermittlung des Zahlbetrages das hälftige staatliche Kindergeld abzuziehen. Das Kindergeld soll ab 2017 für ein erstes und zweites Kind auf 192,00 €, für ein drittes Kind auf 198,00 € und für ein viertes und jedes weitere Kind auf 223,00 € erhöht werden.

Der Text der Unterhaltsleitlinien im Übrigen bleibt unverändert.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 100.010 Beratungsanfragen

Ich bin mit Ihrer Beratung sehr zufrieden, auch wenn Sie meine letzte Frage mit dem Jugendamt nicht beantwortet haben; ich kann mir die Antwort Ih ...

Rudolf Müller, Spabrücken

Ich bin mit allem sehr zu frieden. Freue mich auch über das Ergebnis. Insgeheim muss ich jetzt doch über diese Angelegenheit lachen :-))

Gabriele Fuchs, Berlin