AnwaltOnline - Problem gelöst.
Recht bei Online Auktionen – der Guide für eBay, Online-Verkäufe, -Versteigerungen & Co.
Wofür ist eBay verantwortlich?

Durch seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen steckt eBay den rechtlichen Rahmen ab, in dem die Geschäfte sich vollziehen. Die Verantwortlichkeit von eBay ist dabei sehr begrenzt, wie sich aus nachstehendem Urteil des AG Westerstede ergibt. 1. Ein Internetauktionshaus haftet ...  mehr mehr mehr

Welche Auktionsformen sind üblich?

Neben Auktionen mit steigenden Geboten gibt es auch solche mit fallenden Geboten. Diese laufen so ab, dass der Preis für den Kaufgegenstand in bestimmten Zeitintervallen automatisch sinkt., bis der erste Bieter die Auktion durch sein Gebot stoppt. Beispiel einer „umgekehrten“ Gebrauchtwagenauktion aus einem Urteil des BGH: ...  mehr mehr mehr

Selbstabholer?

Wenn die Ware laut Kaufvertrag an einen Selbstabholer verkauft wird, bedeutet dies, dass der Verkäufer seine Verpflichtung aus dem Kaufvertrag dadurch erfüllte, dass er den Kaufgegenstand bei sich (Wohnung bzw. Firmensitz) zur Abholung durch den Käufer bereitstellt. Die Beförderung zum Kunden wird ...  mehr mehr mehr

Die Ware wurde beim Transport beschädigt

Wenn der Kaufgegenstand während des Transports beschädigt wurde, ist der Verkäufer dafür nicht mehr verantwortlich, sofern es sich - wie dies regelmäßig der Fall ist - um einen Versendungskauf handelt. Indessen bestehen Schadensersatzansprüche gegen das Transportunternehmen. Zwar ist ...  mehr mehr mehr

Strafbares Verhalten des Geschäftspartners

Wenn sich aus dem Verhalten des Geschäftspartner die begründete Vermutung ergibt, dass diese rund vornherein nicht beabsichtigt hat, seine vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen und/oder dazu nicht in der Lage war, bedeutet dies, dass in strafrechtlicher Hinsicht möglicherweise ...  mehr mehr mehr

Was kann der Nutzer in eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei eBay sinnvoll regeln?

Für den eigentlichen Vertragsschluss sind AGB des Verkäufers nicht erforderlich, da hier die eBay – AGB alle wesentlichen Punkte regeln. Gemäß § 9 der ebay-AGB kommt ein Vertrag bei Auktionen so zu Stande, dass der Anbieter eine Frist bestimmt, ...  mehr mehr mehr

Steuerpflicht bei gewerblicher Tätigkeit

Bei regelmäßigen Verkäufen von Waren über Internet-Auktionen kann es sich um einen Gewerbebetrieb nach § 15 EStG handeln könnte. Nach dieser Vorschrift ist jede selbständige nachhaltige Betätigung steuerpflichtig, die mit der Absicht, Gewinn zu erzielen, ...  mehr mehr mehr

AnwaltOnline - Ihre Rechtsanwälte für Recht bei Online Auktionen - Beratung und Information
AnwaltOnline wird empfohlen von Finanztest, AOL.de, Baby & Co., heute (ZDF), .. und vielen mehr
Wir lösen Ihr Rechtsproblem!
Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine anwaltliche Beratung.


AnwaltOnline wird empfohlen von WDR - polis und vielen anderen Unternehmen, Organisationen und Institutionen
RSS-Feed zum eBay-Recht  | Nach Oben
Das Recht bei Online Auktionen wird nicht in einem eigenständigen Gesetz geregelt. Hier werden die Rechtsverhältnisse von Auktionshaus, Anbieter und Erwerber dargestellt sowie spezielle Bereiche wie Steuerpflicht, gewerbliche Tätigkeit oder Auktionsmethoden dargestellt. Platteformen für Online Auktionen kaufen und verkaufen nicht selbst sondern stellen die Internet-Plattform für die abgewickelten Geschäfte zur Verfügung. Eine gewerbliche Tätigkeit auf einer solchen Plattform löst im Gegensatz zur privaten Tätigkeit Rechtsfolgen auf verschiedenen Gebieten aus. Es ist von einer Teilnahme am geschäftlichen Verkehr und damit von gewerblicher Tätigkeit schon dann auszugehen, wenn die Teilnahme an Internetauktionen einen Umfang annimmt), der beispielsweise ähnlich hoch wie beim Anbieten von Waren auf einem Trödelmarkt liegt.
AnwaltOnline informiert ausführlich über die wichtigsten Aspekte: Sie finden bei uns Beiträge zu wichtigsten Fragen nebst aktueller Urteile.
Fast jeder hat einmal Schwierigkeiten bei einer Online Auktion - die Ware kommt nicht oder zu spät an, sie stellt sich beim Empfang als mangelhaft heraus, wurde gestohlen (Hehlerware) oder beim Transport beschädigt. Es kommt ebenfalls vor, dass die Ware dem Verkäufer gar nicht gehörte, es sich um eine Fälschung oder Falschlieferung handelte.
Für die Betroffenen stellt sich dann die Frage, wie geschickt zu reagieren ist. Schwierige Probleme können von den Beteiligten ohne rechtskundigen Rat oft nicht gelöst werden.
Weitere wichtige Fragen drehen sich um den Kaufpreis. Was ist zu tun, wenn der Käufer nicht zahlt, wie wird eigentlich gemahnt oder in Verzug gesetzt? Lohnt sich ein Gerichtsverfahren und werden die Kosten von der Rechtsschutzversicherung getragen? Auch stellt sich häufig die Frage, ob die Mehrwertsteuer bezahlt werden muss.
AnwaltOnline beantwortet Ihnen all diese Fragen in seinem umfangreichen kostenlosen Rechtsführer zum Thema Recht bei Online Auktionen.