Geschäfte unter fremder Kennung / Geschäfte unter fremdem  eBay-Mitgliedsnamen

eBay-Recht

Nach den eBay – AGB sind die Teilnehmer an einer Auktion verpflichtet, unter der eigenen Kennung (Mitgliedsnamen) aufzutreten. Mitgliedsnamen dürfen nicht übertragen werden; der Missbrauch von Mitgliedskonten ist verboten.

Diese Regelung ist unter anderem deshalb notwendig, weil sonst das Bewertungssystem seinen Sinn verlöre. Dagegen wird aber immer wieder aus den unterschiedlichsten Gründen verstoßen. Das OLG München hat hierzu klargestellt (Urteil v. 05.02.04 – 19 U 5114/03 – JurPC Web-Dok. 195/2004), dass Kaufverträge bei einer Internet-Versteigerung in der Regel dann nicht zwischen den handelnden Personen zustande kommen, wenn diese unter fremden Mitgliedsnamen auftreten. Wenn die Träger der Mitgliedsnamen allerdings davon Kenntnis haben und einverstanden sind, werden diese Vertragspartner.

Letzte Aktualisierung: 03.12.2017

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 123.640 Beratungsanfragen

Schnelle und gute Beratung. Kann ich nur empfehlen. Danke!

Wolfgang Reichardt, Berlin

Schnelle und verständliche Auskunft. Eine Nachfrage wurde im Rahmen der beratung beantwortet

Verifizierter Mandant