Welche Geschäfte kann der Betreuer ohne Genehmigung vornehmen?

Betreuungsrecht

Keine Genehmigung braucht der Betreuer in folgenden Fällen:

1. Entgegennahme von Leistungen, die nicht in Geld bestehen, z.B. Leistungen von Handwerkern aus einem Werkvertrag oder von Ärzten, Anwälten oder Steuerberatern aus einem Dienstvertrag.

2. Abhebungen von Geldbeträgen, die der Betreuer selbst z.B. als Spar- oder Termingeld nicht fest angelegt hat oder die er auf einem Girokonto für laufende Ausgaben bereit hält.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder registrieren

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Business Vogue

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenlose Anfrage    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 100.185 Beratungsanfragen

Vielen Dank für Ihre Antwort, für uns war dieser Antwort ausreichen. Wir haben Ihre Tipp befolgt und wir sehen was passiert.

Verifzierter Mandant

Ich werde sie mit gutem Gewissen weiter empfehlen.Ihre Beratung ist für mich nachvollziehbar,sachgerecht und zeitnah.

Verifzierter Mandant