Betreuerbestellung - Was ist sonst noch zu beachten?

Betreuungsrecht

Finden sich keine Einzelpersonen, kann die Betreuung - allerdings nicht bei einer Sterilisation - zunächst einem Betreuungsverein als solchem und, wenn auch das nicht möglich ist, der Betreuungsbehörde als solcher übertragen werden. Verein und Behörde müssen die Wahrnehmung der Betreuung dann einer einzelnen Person überlassen und diese dem Betreuungsgericht benennen (§ 1900 BGB).

Sonstiges

Üblicherweise wird nur ein Betreuer bestellt. Die Bestellung mehrerer Betreuer ist aber möglich, z.B. bei besonders schwierigen oder umfangreichen Betreuungen. (§ 1899 BGB) Hier empfiehlt es sich dann, einzelne Aufgabenbereiche von einander abzugrenzen. Für den Aufgabenkreis der Sterilisation muss immer eine einzelne Person als besonderer Betreuer, also auch kein Vereins- oder Behördenbetreuer bestellt werden.

Wer zum Betreuer bestellt wird, muss das Amt auch annehmen, wenn er keine besonderen Hinderungsgründe z.B. gesundheitlicher, familiärer oder beruflicher Art vorbringen kann.

Der Betreuer kann auf seinen Antrag von dem Amt entbunden werden, wenn ihm die Weiterführung nicht mehr zugemutet werden kann. Dies kann auch dann der Fall sein, wenn das Vertrauensverhältnis zum Betreuten unheilbar zerrüttet ist.

Letzte Aktualisierung: 28.06.2018

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 124.003 Beratungsanfragen

Die Antwort war super. Superschnell und vor allem sehr aussagekräftig. Zur weiteren Abklärung habe ich jedoch noch ein oder zwei Fragen.
An ...

Egon Franzmann, 80937 München

Vielen Dank für Ihre Ausführungen,
mfg

Verifizierter Mandant