Bundesweit kostenfreie Nutzung von Nahverkehrszügen für Schwerbehinderte

Betreuungsrecht

Ab September 2011 können schwerbehinderte Menschen, die Inhaber des grün-roten Schwerbehindertenausweises sind und somit in Ihrer Bewegungsfähigkeit erheblich eingeschränkt sind, bundesweit Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn kostenfrei nutzen. Somit wird die bisherige Radiusbeschränkung von 50 km rund um den Wohnort aufgehoben.
Erforderlich ist hierzu eine Wertmarke. Diese kann beim Versorgungsamt beantragt werden. Die übrigen Regelungen (Mitnahme von Begleitpersonen, Hunden, Platzreservierung) bleiben unverändert.

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 102.024 Beratungsanfragen

Anfrage um 20:45 Uhr zur direkten Bearbeitung mit Kopie Überweisungsbestätigung gesendet Antwort am Folgetag um 13:20 Uhr Auf Rückfrage per Mail i ...

T. Wirth, Siegburg

Ich kann die Anwaltonline nur weiterempfehlen!

Sylwia Schuhmann, Schwebheim