Betreuungsrecht

Die neusten Informationen für Sie zusammengefasst

Aktuelle Themen

(Ererbter) Schmerzensgeldanspruch nach künstlicher Ernährung mittels PEG-Sonde

 Urteile

Dem Alleinerben seines verstorbenen Vaters stehen Schmerzensgeldansprüche im Zusammenhang mit dessen künstlicher Ernährung mittels PEG-Sonde in den Jahren 2010 und 2011 gegen den behandelnden Hausarzt zu.Gegenstand des Rechtsstreits ist...

Umfang der Überwachungspflicht in psychiatrischer Einrichtung

 Urteile

Das Pflegepersonal in einer psychiatrischen Einrichtung hat nur in den Grenzen des Erforderlichen und Zumutbaren die Pflicht, von einem Patienten Gefahren abzuwenden, die diesem aufgrund seiner Krankheit drohen.Eine lückenlose Überwachung ist...

Fahrtenbuchauflage - Feststellung des verantwortlichen Fahrzeugführers

 Urteile

Für die Beurteilung, welche Maßnahmen nach der konkreten Sachlage für die Ermittlung des Fahrzeugführers nötig und möglich, aber auch angemessen und zumutbar sind, kommt es entscheidend auf die Ex-ante-Sicht der zuständigen...

Freier Wille des Betroffenen bei fehlender Krankheitseinsicht?

 Urteile

Das von § 303 Abs. 2 FamFG geforderte Interesse des Betroffenen schließt ein Rechtsmittel eines der in dieser Vorschrift genannten Beteiligten nicht schon dann aus, wenn es dem - gegebenenfalls auch ausdrücklich erklärten - Willen...

Wann verjähren die Vergütungsansprüche von Betreuern?

 Tipps

Berufsbetreuer müssen ihre Vergütungsansprüche gem. § 2 VBVG innerhalb von 15 Monaten, nachdem die Ansprüche entstanden sind, beim Betreuungsgericht geltend machen. Diese Frist gilt auch für einen ehrenamtlichen Betreuer,...

Betreuung gegen den Willen des Betroffenen?

 Urteile

Nach § 1896 Abs. 1a BGB darf aber gegen den freien Willen des Volljährigen ein Betreuer nicht bestellt werden. Wenn der Betroffene der Einrichtung einer Betreuung nicht zustimmt, ist neben der Notwendigkeit einer Betreuung stets zu prüfen,...

Persönliche Anhörung bei Betreuungsaufhebung

 Urteile

Eine persönliche Anhörung des Betroffenen ist auch im Beschwerdeverfahren betreffend die Aufhebung einer Betreuung generell unverzichtbar, wenn sich das Beschwerdegericht zur Einholung eines neuen Sachverständigengutachtens entschließt...

Genehmigung der Einwilligung in ärztliche Zwangsmaßnahme

 Urteile

Mit der Einführung von § 62 Abs. 3 FamFG ist der Verfahrenspfleger des Betreuten auch in einem bereits vor der Gesetzesänderung anhängigen Rechtsmittelverfahren befugt, nach Erledigung der angefochtenen Entscheidung in der Hauptsache...

Bestellung eines geeigneten Vertreters, wenn Betreuerbestellung abgelehnt wurde

 Urteile

Steht fest, dass ein Kläger während des Verwaltungs- bzw. Vorverfahrens höchstwahrscheinlich nach bürgerlichem Recht geschäftsunfähig, jedenfalls aber nicht in der Lage war, für sich selbst im Verwaltungsverfahren tätig...

Wir lösen Ihr Rechtsproblem!

Nachdem Sie Ihr Problem geschildert haben, teilen wir Ihnen die anfallende Gebühr mit. Wenn Sie das Angebot nicht annehmen, entstehen Ihnen keinerlei Kosten!
Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht.

* Pflichtfeld

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt: aus 83.104 Beratungsanfragen

danke für Ihre Beratung. Habe endlich die Antwort die ich brauche

Anonymer Nutzer

Alles in Ordnung - vielen Dank. Zumindest sind wir um einiges schlauer.

Anonymer Nutzer

Das Betreuungsrecht schützt und unterstützt Menschen, die wegen einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht selbst regeln können. Bei AnwaltOnline finden Betroffene umfassende Informationen und Hilfe.

Denn bei Rechtsfragen gilt AnwaltOnline - Problem gelöst.

AnwaltOnline - Betreuungsrecht wird empfohlen von ARD Panorama, N3 aktuell, Bt-Prax online des Bundesanzeiger Verlags und vielen mehr