Durchschnittliche Bewertung der Rechtsberatung (4,80 von 5,00) - bereits 98.158 Anfragen

Testament erstellen

Familienrecht

Prüfung oder Erstellung eines Testaments

Testamentsprüfung - Was erhalten Sie?

Antwort i.d.R. binnen weniger Stunden
Prüfung des bestehenden Testaments
Prüfung auf nachteilige und falsche Formulierungen
Ausführliche Stellungnahme mit Änderungsempfehlungen

Testamenterstellung - Was erhalten Sie?

Antwort i.d.R. binnen weniger Stunden
Erstellung eines Testamententwurfes nach Ihren Vorstellungen
Ausführliche Stellungnahme im Rahmen einer Erstberatung

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht.

Wir akzeptieren: Überweisung, Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal

Wie können wir Ihnen helfen?


Sofern ein Testament oder ein Entwurf bereits vorliegt, bitten wir um Zusendung.

Kontaktdaten

Hinweis:
Sie müssen sich um nichts kümmern - wir klären die Kostenübernahme mit Ihrer Versicherung für Sie!

* Pflichtfeld

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt: (4,80 von 5,00 - 722 Bewertungen) - Bereits 98.158 Beratungsanfragen

Die Beratung ist wirklich sensationell für diesen Preis. Eine Bewertung "Problem vollständig gelöst" habe ich bewusst vermieden da die Problematik ...

Egon Franzmann, München

Die Beratung durch Hr. Dr. Voß hat mir sehr gut weitergeholfen.

Verifzierter Mandant

Warum ist unsere Rechtsberatung nicht kostenlos?

Wer für seine Beratung bezahlt wird, wird Sie objektiv beraten, keine unnötigen Maßnahmen empfehlen und sich die erforderliche Zeit für Ihr Anliegen nehmen.

Würden Erstberatungen kostenlos erteilt und der Anwalt somit davon leben, dass Sie weitergehende Leistungen wie z.B. eine anwaltliche Vertretung nutzen, wäre nicht auszuschließen, dass lieber für als gegen solche Leistungen beraten würde.

Dies kann die Kosten für Sie unnötigerweise in die Höhe treiben. So lassen sich fast 90% aller bei uns gestellten Anfragen ohne eine weitergehende anwaltliche Tätigkeit mit unserer Rechtsberatung lösen.

Unsere Rechtsberatung kann für Sie kostenlos sein!

Wenn Sie den beratenden Anwalt im Anschluss mit einer weitergehenden Vertretung beauftragen, wird regelmäßig die Erstberatungsgebühr verrechnet (also von den dann anfallenden Kosten abgezogen), so dass die Erstberatung am Ende für Sie kostenlos war.