Bei Bewerbung unvorteilhaft darstellen?

Arbeitsrecht

Einem Arbeitslosen, der sich bei einer Bewerbung unvorteilhaft und ungeeignet darstellt, darf das Arbeitslosengeld nicht gesperrt werden. Es besteht keine Verpflichtung, im Bewerbungsschreiben für sich zu werben. Es kann auf eine wahrheitsgemäße Darstellung der bisherigen Berufstätigkeit beschränkt werden.

BSG - Az: B 7 AL 106/02 R

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom SWR / ARD Buffet

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 116.685 Beratungsanfragen

ompetent, umfassend, eine echte Alternative zur realen Kanzlei, weil sehr schnell !

Hans-Jürgen Lankau, Hess.-Lichtenau

Klasse 1 Service! Ich werde weitere Dienstleistungen benutzen.

Verifizierter Mandant