Sperrzeit bei Entzug der Fahrerlaubnis

Arbeitsrecht

Eine verhaltensbedingte fristlose oder ordentliche Kündigung kann unabhängig von einer konkreten Abrede über die Beendigung des Arbeitsverhältnisses bei Verlust der Fahrerlaubnis sperrzeitbegründend sein, wenn die arbeitsvertraglichen Nebenpflichten durch das Verhalten des Arbeitnehmers verletzt wurden.

Nicht der Entzug der Fahrerlaubnis, sondern das zu dieser Maßnahme führende Verhalten ist entscheidend für den Eintritt einer Sperrzeit.

BSG - Az: B 11 AL 69/02

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von 3Sat

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 116.613 Beratungsanfragen

Besser kann es nicht laufen. Immer nach kürzester Zeit eine Antwort erhalten.
Nur zu empfehlen.

Karl-Heinz Stiller, Korschenbroich

Für Ihre schnelle und wirklich sehr gut schon aufschlussreiche Analyse möchte ich noch diesem Wege danken. Sie haben wir mit ihrer Aufgliederung d ...

T. Möller, Petershausen