Sperrzeit bei Entzug der Fahrerlaubnis

Arbeitsrecht

Eine verhaltensbedingte fristlose oder ordentliche Kündigung kann unabhängig von einer konkreten Abrede über die Beendigung des Arbeitsverhältnisses bei Verlust der Fahrerlaubnis sperrzeitbegründend sein, wenn die arbeitsvertraglichen Nebenpflichten durch das Verhalten des Arbeitnehmers verletzt wurden.

Nicht der Entzug der Fahrerlaubnis, sondern das zu dieser Maßnahme führende Verhalten ist entscheidend für den Eintritt einer Sperrzeit.

BSG - Az: B 11 AL 69/02

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Finanztest

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.853 Beratungsanfragen

Ob mein Problem vollständig gelöst ist, kann ich zu zur Zeit noch nicht beantworten, bin aber sehr zuversichtlich. Insgesamt betrachtet hätte ich ...

Heinrich Mybach, Köln

Danke, Ihre Beratung war erfolgreich und hat mir sehr geholfen, einfach und absolut preiswert. Wir konnten viel Geld und Unannehmlichkeiten uns mi ...

Verifizierter Mandant