Beamte, die ihren Urlaub nicht nehmen, kriegen kein Geld als Ausgleich!

Arbeitsrecht

Sofern ein Landesbeamter seinen Jahresurlaub nicht oder nicht vollständig genommen hat, so besteht kein Rechtsanspruch auf finanziellen Ausgleich. Ein Anspruch auf finanziellen Ausgleich ist in den nationalen dienstrechtlichen Vorschriften nicht vorgesehen und kommt allenfalls aus europarechtlichen Regelungen heraus in Frage, sofern es dem Beamten aus Umständen, die nicht von seinem Willen gesteuert waren, unmöglich war, den Jahresurlaub anzutreten (z.B. Krankheit). Andernfalls obliegt es dem Betroffenen, seine Urlaubsplanung an den Erfordernissen auszurichten.

VG Trier, 10.05.2011 - Az: 1 K 1550/10.TR

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von radioeins

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 121.388 Beratungsanfragen

Unser Problem konnte mit Hilfe der Beratung schnell und zu unserer vollsten Zufriedenheit gelöst werden.

Verifizierter Mandant

Ich wurde von Herrn RA Theurer sehr nett und kompetent beraten. Ich fühle mich nun grundlegend informiert und abgesichert. Das Preis-/Leistungsver ...

C. Kim, Berlin