Sonderzahlung mit starrer Stichtagsregelung - unangemessen?

Arbeitsrecht

Sieht eine Bonusregelung eine undifferenzierte (unabhängig von seiner Höhe und der Art der Vertragsbeendigung) Anknüpfung an den Fortbestand des Arbeitsverhältnisses zum Auszahlungszeitpunkt im ersten Monat des folgenden Quartals vor, so ist dies wegen unangemessener Benachteiligung des Arbeitnehmers unwirksam. Eine Inhaltskontrolle der Stichtagsregelung ist nur dann möglich, wenn feststeht, dass und in welcher Höhe dem Arbeitnehmer eine Sonderzahlung zusteht.

LAG München, 24.01.2008 - Az: 4 Sa 781/07

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Business Vogue

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 120.919 Beratungsanfragen

ompetent, umfassend, eine echte Alternative zur realen Kanzlei, weil sehr schnell !

Hans-Jürgen Lankau, Hess.-Lichtenau

Auch wenn man sich online selbst über vieles jedoch nicht alles informieren kann, ist es ein beruhigendes Gefühl die Bestätigung und zusätzliches ...

Marietta Thomas, Schifferstadt