Heimliche Videoüberwachung am Arbeitsplatz - Beweisverwertungsverbot?

Arbeitsrecht

Auch am Arbeitsplatz gilt, dass eine Videoüberwachung ausnahmslos durch geeignete Maßnahmen erkennbar zu machen ist. Heimliche Überwachungsaufnahmen stellen einen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht dar. Vorliegend wollte ein Arbeitgeber ein Arbeitsverhältnis auf Grund von heimlich gemachten Aufzeichnungen beenden, weil er den Arbeitnehmer

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Finanztest

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.893 Beratungsanfragen

ich habe mir schon gedacht, dass ich nur über eine freiwillige Vereinbarung eine Mietänderung erreichen kann. Aber so weiss ich wenigstens genau, ...

Verifizierter Mandant

schnelle und ausführliche Antworten. Bin voll und ganz zufrieden. Werde Sie bestimmt wieder kontaktieren und auch weiterempfehlen. Bei Terminsache ...

Verifizierter Mandant