Betriebliches Rauchverbot ist zu beachten!

Arbeitsrecht

Grundsätzlich kann bei einem Verstoß gegen ein betriebliches Rauchverbot eine fristlose Kündigung gerechtfertigt sein. Spricht der Arbeitgeber eine solche Kündigung aus, so ist er aber darlegungs- und beweispflichtig. Kann er nicht zweifelsfrei belegen, dass der Arbeitnehmer auf dem Betriebsgelände geraucht hat, so ist die Kündigung nicht rechtmäßig ergangen.

LAG Rheinland-Pfalz, 27.08.2009 - Az: 11 Sa 207/09

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.907 Beratungsanfragen

ich habe mir schon gedacht, dass ich nur über eine freiwillige Vereinbarung eine Mietänderung erreichen kann. Aber so weiss ich wenigstens genau, ...

Verifizierter Mandant

Alle Fragen sind trotz komplexen Sachverhalts kompetent und verständlich beantwortet worden. Es hat mir in meiner Entscheidung sehr geholfen.

Verifizierter Mandant