Eigenkündigung bei arbeitgeberseitiger Veranlassung - Ausschluss von Sozialplanansprüchen?

Arbeitsrecht

Wurde eine arbeitnehmerseitige Eigenkündigung im Hinblick auf eine anstehende Betriebsänderung "arbeitgeberseitig veranlasst", so darf dies nicht zum Ausschluss von Sozialplanansprüchen führen. Eine Eigenkündigung ist dann nicht mehr "arbeitgeberseitig

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom WDR2 Mittagsmagazin

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.893 Beratungsanfragen

Als schnelle Information sehr gut

Verifizierter Mandant

Alle Fragen sind trotz komplexen Sachverhalts kompetent und verständlich beantwortet worden. Es hat mir in meiner Entscheidung sehr geholfen.

Verifizierter Mandant