Fristlose Kündigung wegen Pausen-Bier?

Arbeitsrecht

Selbst bei Busfahrern stellt Alkohol am Arbeitsplatz trotz absoluten Alkoholverbotes nicht zwangsläufig einen Grund für eine fristlose Kündigung dar. Hier ist im Einzelfall zu prüfen, ob nicht zunächst eine Abmahnung erfolgen muss.

Im vorliegenden Fall hatte der Fahrer lediglich geringe Mengen Alkohol getrunken (Pausen-Bier) und war erst zwei Stunden später zur nächsten Fahrt aufgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt dürfte - wenn überhaupt - nur noch eine geringe Blutalkoholkonzentration bestanden haben. Die fristlose Kündigung war daher nicht gerechtfertigt.

LAG Rheinland-Pfalz, 08.02.2008 - Az: 9 Sa 759/07

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Radio PSR

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.649 Beratungsanfragen

Ich denke, Anfragen wie meine dürfte es öfter geben. So wäre ein Musterschreiben an den Schuldner als Anlage zur Beratung sehr hilfreich.

Verifizierter Mandant

Danke für die umfassende ,schnelle Auskunft und den angenehmen 'Umgangston' ?

Dr. Hartmut Rohde, Karlsruhe