Fristlose Kündigung bei beharrlicher Nichtbefolgung einer Arbeitsanweisung

Arbeitsrecht

Wird eine schriftliche Arbeitsanweisung des Arbeitgebers trotz zwei erfolgter Abmahnungen beharrlich verweigert, so rechtfertigt dies eine außerordentliche Kündigung, wenn mit der Arbeitsanweisung die Grenze billigen Ermessens gewahrt wird.

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Computerwoche

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.649 Beratungsanfragen

Das ging aber sehr schnell und kompetent. Danke.

Verifizierter Mandant

Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Hat alles wunderbar geklappt.

Verifizierter Mandant