Arbeitskollegen tätlich angegriffen - fristlose Kündigung

Arbeitsrecht

Greift ein Arbeitnehmer einen Arbeitskollegen tätlich an, so rechtfertigt dies die fristlose Kündigung auch dann, wenn es sich bei den involvierten Parteien um verwandte oder verschwägerte Mitarbeiter handelt. Maßgeblich ist allein die Gefährdung des Betriebsfriedens. Die Verletzung von Arbeitskollegen muß der Arbeitgeber nicht hinnehmen, da dies zwangläufig negative Auswirkungen auf den Betrieb hat.

LAG Rheinland-Pfalz, 23.08.2006 - Az: 9 Sa 431/06

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Finanztest

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 116.685 Beratungsanfragen

Ich war sehr zufrieden und kann diesen Anwalt nur weiterempfehlen.

T. Homering

Kurzfristige, qualitativ sehr gute Beratung; - kompetent, versiert und auch für einen Ratsuchenden, der meist nur mit medizinischem Jargon kommuni ...

Dipl.-Med.-Paed. Ernst Peter Beck