5 EURO veruntreut - fristlose Kündigung!

Arbeitsrecht

Eine fristlose Kündigung ohne vorherige Abmahnung ist auch dann gerechtfertigt, wenn lediglich ein Kleinstbetrag (vorliegend 5 EURO) am Arbeitsplatz veruntreut wurde, da es sich um ein Eigentumsdelikt handelt. Das ein Strafverfahren zuvor wegen geringer Schuld eingestellt wurde, ist hierbei unerheblich.

ArbG Frankfurt/Main, 23.08.2006 - Az: 22 Ca 803/06

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Business Vogue

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.808 Beratungsanfragen

Ich bedanke mich.

Adalbert Allhoff-Cramer, Heidelberg

Das ging aber sehr schnell und kompetent. Danke.

Verifizierter Mandant