5 EURO veruntreut - fristlose Kündigung!

Arbeitsrecht

Eine fristlose Kündigung ohne vorherige Abmahnung ist auch dann gerechtfertigt, wenn lediglich ein Kleinstbetrag (vorliegend 5 EURO) am Arbeitsplatz veruntreut wurde, da es sich um ein Eigentumsdelikt handelt. Das ein Strafverfahren zuvor wegen geringer Schuld eingestellt wurde, ist hierbei unerheblich.

ArbG Frankfurt/Main, 23.08.2006 - Az: 22 Ca 803/06

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild am Sonntag

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 114.522 Beratungsanfragen

Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Beratung.

Andreas Schmidt, Berlin

Vielen Dank für die sehr zügige Beratung und die Möglichkeit, auch mehrfach kostenlos Nachfragen zu stellen.

Verifizierter Mandant