Arbeit verweigert - Kündigung?

Arbeitsrecht

Eine grundsätzliche Voraussetzung von Arbeitsverweigerung als Kündigungsgrund ist, dass die Arbeitsverweigerung auch nach einer Abmahnung fortgesetzt wurde. Nur weil eine Maßnahme als Abmahnung bezeichnet wird, liegt eine Abmahnung

Um den ganzen Artikel lesen zu können müssen Sie sich oder kostenlos und unverbindlich registrieren.

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.893 Beratungsanfragen

Schneller Service , wobei die Ersparnis zum Beratungsgespräch bei gut 50 Prozent liegt.

swen spettmann, 47574

Mit Ihren Ausführungen komme ich ein gutes Stück weiterin der Sache

Heinrich Brustkern, Bonn