Sozialauswahl: Lebensalter vor Kinderzahl!

Arbeitsrecht

Bei der Sozialauswahl hinsichtlich betriebsbedingter Kündigungen sind ältere Arbeitnehmer besonders geschützt.

Im vorliegenden Fall wurde die Kündigung eines 57 Jahre alten Arbeitnehmers für unwirksam erklärt. Dieser verlor seinen Arbeitsplatz, während ein jüngerer Kollege mit ähnlicher Betriebszugehörigkeit und zwei Kindern seinen Arbeitsplatz behielt. Diese Sozialauswahl war jedoch unzulässig, da ein 57 Jahre alter Arbeitnehmer auf dem Arbeitsmarkt nur noch minimale Chancen hat. Sein Interesse am Arbeitsplatzerhalt hat auch in Anbetracht der höheren Unterhaltsverpflichtung des Kollegen Vorrang.

ArbG Frankfurt/Main - Az: 1 Ca 5048/02

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen vom mdr Jump

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 104.649 Beratungsanfragen

Ich war sehr zufrieden und kann diesen Anwalt nur weiterempfehlen.

T. Homering

die gegebene Antwort zur Anfrage war umfangreich und ergiebig

Verifizierter Mandant