Attest über 30-tägige Bettruhe direkt nach Urlaubsablauf

Arbeitsrecht

Im vorliegenden Fall hatte ein türkischer Arbeitnehmer ein Attest eines Arztes aus der Türkei vorgelegt, welches unmittelbar nach Ablauf des Urlaubs ausgestellt wurde und ohne Angabe von Gründen eine 30-tägige Bettruhe vorsah. Hier bestehen erhebliche Zweifel an der Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers, so dass der Arbeitgeber ein Arbeitsunfähigkeitsattest, das in einem Staat, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist, ausgestellt wurde, nicht anerkennen muss.

Die Folge: Die Lohnfortzahlung konnte verweigert werden.

LAG Rheinland-Pfalz, 24.06.2010 - Az: 11 Sa 178/10

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von WDR "Mittwochs live"

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 121.388 Beratungsanfragen

Ich werde Sie weiterempfehlen - vielen Dank!!

Verifizierter Mandant

Einfach SUPER! Schnell, kompetent, auf den Punkt gebracht. Kann ich nur jedem empfehlen.

Verifizierter Mandant