Kündigung durch „starken“ vorläufigen Insolvenzverwalter

Arbeitsrecht

Die Zustimmung des Insolvenzgerichts zur Unternehmensstillegung ist keine Wirksamkeitsvoraussetzung für die Kündigung der Arbeitsverhältnisse durch den "starken" vorläufigen Insolvenzverwalter wegen der von ihm beabsichtigten Stillegung.


BAG, 27.10.2005 - Az: 6 AZR 5/05

Wir lösen Ihr Rechtsproblem! AnwaltOnline - empfohlen von Bild.de

Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Rechtsberatung.
  Kostenloses Angebot    vertraulich    schnell: Beratung in wenigen Stunden

Unsere Rechtsberatung - von Ihnen bewertet

Durchschnitt (4,80 von 5,00) - Bereits 131.711 Beratungsanfragen

Kompetent, umfassend,verständlich

Britta Dykstra, Hennef

Das ging aber sehr schnell und kompetent. Danke.

Verifizierter Mandant